Antec Cube Razer Special Edition im Test

Octagonales Mini-ITX-Gehäuse mit drei Fenstern für ca. 280 Euro

Anzeige

Antec und Razer bieten mit der Special Edition des Antec Cube zusammen ein Mini-ITX-Gehäuse an, welches durch die grüne Farbe des Logos von Razer dominiert wird. Neben dem grün leuchtenden Logo leuchtet auch der verbaute Lüfter grün und die Unterbodenbeleuchtung ist in der gleichen Farbe gehalten. Selbst die beiden USB-Anschlüsse im oberen Teil sind nicht wie sonst üblich blau oder schwarz, sondern ebenfalls grün. Gepunktet werden soll zusätzlich mit einem außergewöhnlichem Design mit gleich drei Fenstern sowie – trotz kompaktem Design – ausreichend Platz für High-End Grafikkarten, ein herkömliches Netzteil sowie eine Wasserkühlung. Ob auch Kompromisse eingegangen werden müssen, werden wir im Test aufzeigen.

Die Standardversion des Antec Cube gibt es für knapp unter 200 Euro, für die Razer Special Edition sind dagegen über 270 Euro fällig. Wir überprüfen daher auch, ob die verbauten Extras den Aufpreis wert sind.

Antec Cube Razer Special Edition

Lieferumfang

Mitgeliefert wird eine Anleitung, Aufkleber von Razer,  Adapter für Lüfter, einige Einwegkabelbinder sowie Schrauben für den Einbau der Hardware. Die Schrauben wurden einzeln verpackt, was den Einbau erleichtert.

Lieferumfang

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.