Umidigi S2 Pro im Test: Die Mischung machts

China-Smartphone mit 6/128GB bedient sich beim Design des Samsung Galaxy S8

Anzeige

Umidigi hat seinem Ende 2017 auf den Markt gekommenden S2 parallel auch das S2 Pro zur Seite gestellt. So bietet das S2 Pro einen schnelleren Prozessor, 6 statt 4 GByte Hauptspeicher und mit 128 Gbyte Speicherplatz die doppelte Kapazität der Standardversion. Trotzdem ist hier glücklicherweise ein MicroSD-Kartenslot vorhanden – der ist leider mittlerweile bei vielen Importgeräten weggefallen. Wir haben dieses Smartphone mit 18:9-Display nun im Test einmal genauer angeschaut.

Einführung

In China setzt sich das Format 18:9 bereits auf breiter Front durch. Egal, ob man auf High-End-Geräte wie das Xiaomi Mi Mix 2, Einstiegsmodelle wie das Oukitel K5000 oder eben die Mittelklasse wie das Umidigi S2 Pro blickt. Mit seiner Diagonale von 5,99 Zoll, einer nativen Auflösung von FullHD+ sowie einem In-cell-Panel von Sharp TDDI soll der Bildschirm des Geräts für Aufsehen sorgen. 90 Prozent der Vorderseite nimmt der Bildschirm laut Umidigi insgesamt ein.

Zusätzlich spricht Umidgi auch noch von Resistenz gegen Staub und Wasser. Allerdings weist der Hersteller für das S2 Pro keine Schutzklasse nach. Demnach sind diese Angaben in der Praxis vermutlich mit Vorsicht zu genießen.
Man setzt auf ein Metallgehäuse mit einem Fingerabdruckscanner sowie einer Dual-Kamera, die im Aufbau optisch durch die untereinander liegenden Linsen an das Huawei Mate 10 Pro erinnert.
Hier sind die wichtigsten Eckdaten des Geräts:

Umidigi S2 Pro

Bildschirm: 5,99 Zoll, IPS-LCD, Format 18:9, 2160×1080 Pixel (FHD+), geschützt durch Corning Gorilla Glass 4
Prozessor: MediaTek Helio P25 Octa-Core (vier ARM Cortex A53 mit 2,6 GHz Takt und vier ARM Cortex A53 mit 1,6 GHz Takt)
GPU: ARM Mali-T880 MP2
RAM: 6 GByte LPDDR4X
Speicherplatz: 128 GByte (erweiterbar via MicroSD)
Hauptkamera: 13 + 5 Megapixel, Sony IMX258 Exmor RS
Frontkamera: 16 Megapixel
Akku: 5100 mAh Akku (fest verbaut)
Betriebssystem: UmiOS 2.0, basierend auf Android 7.0
Schnittstellen: Wi-Fi 802.11 b/g/n, 4G LTE (mit Band 20), Bluetooth 4.1, USB Typ-C (2.0), GPS, Dual-SIM
Abmessungen und Gewicht: 158,6 x 78,0 x 8,0 mm; 186 Gramm
Sonstiges: Schnellaufladung, Fingerabdruckscanner an der Rückseite, Gyroskop, 4K-Videoaufnahme
Preis: ca. 260 Euro

Das Umidigi S2 Pro bietet zwar Dual-SIM-Unterstützung, wie bei den meisten Smartphones mit diesem Feature muss man sich aber entscheiden: Entweder man nutzt eine zweite SIM- oder eine MicroSD-Karte.
Enttäuschend ist, dass das Umidigi S2 Pro zwar erst Ende 2017 auf den Markt gekommen ist, aber immer noch auf das mittlerweile überholte Android 7.0 setzt. Hier wäre definitiv ein Update des Betriebssystems wünschenswert.

Ansonsten hinterlässt dieses Smartphone aber direkt auf den ersten Blick einen tollen Eindruck, was wir im nächsten Abschnitt zur Ausstattung und Verarbeitung weiter ausführen möchten.
Zur Verfügung gestellt wurde uns das Umidigi S2 Pro im Übrigen freundlicherweise von unserem Partnershop GearBest. Dort kostet das Smartphone aktuell ca. 261 Euro.

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.