Luft- oder Wasserkühlung für Ryzen 3000? - Seite 8

AMD Ryzen 9 3900X 12-Kern-CPU mit verschiedenen Luft- & Wasserkühlern getestet

Anzeige

Testumgebung – Teamgroup SSD

Um auch kleinste Effekte durch parallele Zugriffe auf eine SSD auszuschließen, haben wir das System und unsere Benchmarks, bestehend aus Anwendungen und Spielen, auf eine zweite SSD installiert. Teamgroup hat uns dafür die SSD MP34 geschickt, welche ebenfalls eine M.2 NVMe SSD und über PCIe 3.0 angebunden ist.

Wir nutzen, wie unschwer zu erkennen ist, das 512-GByte-Modell, das mit bis zu 3000 MByte/s lesend und 1700 MByte/s schreibend angegeben ist. Das kleinere Modell ist mit 2700 MByte/s bzw. 850 MByte/s deutlich langsamer, die 1-TByte-Version schreibend mit bis zu 2600 MByte/s deutlich schneller.

In Crystal Disk Mark unterscheiden sich Teamgroup MP34 und Corsair MP510 kaum, beide SSDs sind in ihrer Leitung solide und im Alltag sehr schnell.

Marc Kaiser

Redakteur

1 Antwort

  1. Marlon sagt:

    Wenn ich nur den Prozessor kühlen will, reicht dich die Aio Wasserkühlung. Aber wenn man vorhat, sollte man schon über eine Custom Wasserkühlung nachdenken, Kommt halt immer drauf an was man vorhat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.