GlobalFoundries & TSMC einigen sich

Klagen fallen gelassen & neue Patentvereinbarung für 10 Jahre

Nach der Patentklage von GlobalFoundries und der folgenden Gegenklage von TSMC haben sich die beiden Chipfertiger auf einen Konsens geeinigt. Beide Firmen lassen ihre Klagen fallen und gehen sogar eine neue Patentvereinbarung ein für die nächsten 10 Jahre. Damit können sich die Hersteller nun wieder auf die Chip-Produktion konzentrieren und dabei Patente des jeweils anderen nutzen.

Anzeige

Ende August hatte GlobalFoundries u.a. TSMC verklagt wegen etlicher Patentverletzungen bei der Chipfertigung, die auch Produkte von Nvidia, Apple, ASUS und andere Marken betreffen. Anfang Oktober hat der taiwanische Auftragsfertiger dann eine Gegenklage eingereicht, weil GlobalFoundries vermeintlich ebenfalls eine Reihe von Patenten von TSMC verletzt habe. Wie bereits zur Gegenklage prognosiziert kam es diese Woche nun zu einer Einigung der beiden Kontrahenten, die sogar über den ansonsten üblichen Vergleich mit Entschädigungen und dem Zurückziehen der Klagen hinaus geht.

Neben dem Widerruf der verschiedenen Patentklagen haben sich GlobalFoundries und TSMC auf eine neue Lizenzvereinbarung geeinigt, die beiden Firmen Zugriff auf die Halbleiter-Patente des jeweils anderen gewährt. Da die Patentvereinbarung nicht nur für die Vergangenheit, sondern sogar für die nächsten zehn Jahre gilt, wird aus dem Gerichtsprozess nun eine Geschäftsbeziehung. Das soll laut TSMC und GlobalFoundries sicher stellen, dass beide Hersteller alle geschäftlichen Freiheiten haben und die Kunden nun kompletten Zugriff auf alle Technologien und Dienstleistungen der Chip-Fertiger bekommen, um ihre Produkte zu entwickeln und zu produzieren.

Thomas Caulfield, CEO von GlobalFoundries, bezeichnete dies als „Gewinn für die gesamte Halbleiterindustrie“, während Sylvia Fang von TSMC dies eine „positive Entwicklung“ nannte, mit der man zusammen mit den Kunden „Technologien entwickeln könne, um Innovation zum Leben erwecken“, und mit der „die gesamte Halbleiterindustrie wachsen und gedeihen“ könne.

Quelle: TSMC

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.