Fast eine halbe Mio. Galaxy Fold verkauft

Samsung Mobil-Chef nennt Verkaufszahlen von faltbarem Smartphone

Im Dezember wurde gemeldet, dass Samsung bereits eine Million seiner faltbaren Galaxy Fold Smartphones verkauft habe, musste diese Aussagen eines hochrangigen Samsung-Mitarbeiters kurze Zeit später aber richtig stellen. Nun hat Samsungs Chef der Mobilsparte auf der CES in Las Vegas tatsächliche Verkaufszahlen genannt.

Anzeige

Koh Dong-jin, Präsident und CEO (Chief Executive Officer) der „IT & Mobile Communication Division“ von Samsung, erklärte gegenüber Reportern in Las Vegas auf der CES: „Ich glaube, wir haben 400.000 bis 500.000 Galaxy Fold Smartphones verkauft.“

Das ist natürlich deutlich weniger als eine Million verkaufter Exemplare dieses Klapphandys, aber immer noch recht respektabel angesichts des Preises von über 2000 Euro.

Für dieses Jahr erwartet man von Samsung weitere faltbare Smartphones – einen direkten Nachfolger des seitlich aufklappbaren Galaxy Fold und ein klassische Klapphandy, das von unten nach oben aufgeklappt wird wie das kürzlich angekündigte neue Motorola Razr. Wichtiger ist aber noch, dass der Preis unter 1000 Euro liegen wird, also deutlich attraktiver und interessanter für noch mehr Anwender sein dürfte.

Genaueres werden wir im Februar erfahren, wenn Samsung sein neues Klapphandy zusammen mit der nächsten Generation der Galaxy S-Serie vorstellen wird.

Quelle: Yonhap News Agency (Korea)

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.