RAM-Module nun auch von LC-Power

Hersteller bringt DDR4-3200 Kits mit 16GB ohne & 32GB mit RGB - UPDATE

Nachdem LC-Power sein Produktsortiment letztes Jahr auf Gaming-Monitore ausgeweitet hatte, nimmt der für seine preislich attraktiven Netzteile, Gehäusen, Tastaturen und Mäuse bekannte Hersteller nun auch Speichermodule in sein Angebot auf. Zu Beginn listet LC-Power zwei DDR4-3200 RAM-Kits mit 16 bzw. 32 GByte Kapazität, von denen letzteres auch RGB-beleuchtet ist.

Anzeige

Die offiziell benannten Arbeitsspeicherpakete „LC-RAM-DDR4-3200-HS-16GB-KIT“ und „LC-RAM-DDR4-3200-RGB-32GB-KIT“ setzen sich jeweils aus zwei Modulen zusammen und kommen natürlich mit einem Heatspreader zur besseren Wärmeabfuhr. Das 32-GByte-Kit unterstützt darüber hinaus auch RGB-Beleuchtung (Digital-RGB/ARGB), die per Mainboard bzw. entsprechender Mainboard-Software gesteuert werden kann. Während das 16-GByte-Kit Timings von CL-16-18-18 bietet, ist das 32-GByte-Kit bzw. die beiden 16-GByte-Module mit CL-16-19-19 etwas weniger schnell. XMP 2.0 zur Erkennung und Auslesung vom Mainboard-BIOS wird aber in beiden Fällen unterstützt.

Das „LC-RAM-DDR4-3200-RGB-32GB-KIT“ ist bei einzelnen Online-Shops bereits gelistet zu einem Preis von rund 180 Euro. Das „LC-RAM-DDR4-3200-HS-16GB-KIT“ mit seinem elegant aussehende Heatspreader ohne Beleuchtung dürfte in Kürze folgen.

UPDATE:
LC-Power hat uns mittlerweile die empfohlenen Verkaufspreise genannt und demnach soll das 32GB-Kit mit RGB im Handel 169 Euro und das 16GB-Kit 92 Euro kosten.

Quelle: LC-Power

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Eine Antwort

  1. Schluri sagt:

    Man darf gespannt sein; oder eben nicht.

    Hatte in den letzten Jahren RAM vieler Marken und nur selten Probleme. Wenn LC brauchbaren RAM zu guten Preisen liefert wäre das nicht schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.