Intel Z490 Mainboards nun vorbestellbar

LGA1200-Hauptplatinen für "Comet Lake-S" CPUs wohl in 2 Wochen verfügbar

Nachdem Intel Ende letzten Monats seine neuen Core 10000 „Comet Lake-S“ Desktop-CPUs angekündigt hatte, sind nun die passenden Mainboards mit dem neuen LGA1200 Sockel im Handel gelistet. Diese basieren bislang alle noch auf der Intel Z490 High-End Plattform und sind dementsprechend nicht gerade als günstig zu bezeichnen.

Anzeige

Ein kurzer Blick auf die größten Preisvergleichsdienste und Händler verrät, dass das „Gigabyte Z490M“ als momentan billigstes LGA1200-Mainboard bei Alternate ab knapp 145 Euro vorbestellt werden kann. Notebooksbilliger bietet dagegen das „ASUS Prime Z490M-Plus“ als ihr günstigstes Z490-Mainboard für 171 Euro an. Beim populären Anbieter von Hardware-Komponenten für den Eigenbau, Mindfactory, sind allerdings noch gar keine LGA1200-Hauptplatinen gelistet. Das ist allerdings auch keine Überraschung, denn die anderen Händler haben diese auch noch nicht als verfügbar gekennzeichnet und geben entweder den 20. Mai als Liefertermin oder gar keinen an.

Preislich sind nach oben bei den Z490-Mainboards praktisch keine Grenzen gesetzt. Notebooksbilliger bietet z.B. das „ASUS ROG MAXIMUS XII Extreme“ für 999 Euro an und bei Alternate, die mit 38 verschiedenen Z490-Modellen die meisten gelistet haben, kostet das „Gigabyte Z490 AORUS XTREME Waterforce“ sogar 1349 Euro – mehr als das doppelte, was man für den Intel Core i9-10900K Prozessor mit 10 Kernen als neues Flaggschiff dieser Serie veranschlagen muss.

Weitere Informationen zu den Intel Z490 bzw. LGA1200 Mainboards sind den Pressemitteilungen der Hersteller wie ASUS, Biostar, Gigabyte und MSI zu entnehmen.

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.