AMD Ryzen 7 3800XT im Benchmark

Neue AMD "Zen 2" CPU im "Ashes of the Singularity" Benchmark aufgetaucht

Bekanntlich soll AMD seine etwas höher getakteten Ryzen 9 3900XT, Ryzen 7 3800XT und Ryzen 5 3600XT nächste Woche ankündigen und nun ist ein weiterer Benchmark mit einem dieser „Matisse Refresh“ CPUs durchgesickert. Wie einer der bekannten Twitter-Detektive meldet, wurde der Ryzen 7 3800XT mit dem „Ashes of the Singularity“ Benchmark getestet.

Anzeige

Leider gibt dieser Benchmark keine Taktraten des Prozessors an, so dass man schlecht vergleichen kann, aber man geht von einer rund 10 Prozent höheren Performance aus als beim 200 bis 300 MHz niedriger getakteten Ryzen 7 3800X. Bestätigt wird von diesem Programm lediglich erneut, dass AMD die Ryzen 3000XT CPUs nicht mit mehr Kernen als ihre jeweiligen X-Modelle ausstattet.

Der AMD Ryzen 7 3800XT wurde in diesem Fall mit einer GeForce RTX 2080 bei einer Auflösung von 1920×1080 Bildpunkten sowie der ‚Crazy_1080p‘ Voreinstellung getestet und hat dabei alle Einzeltests mit einer durchschnittlichen Bildwiederholrate von 76,6 absolviert. Die CPU-Bildwiederholrate lag bei 113,2 im Gesamtdurchschnitt.

Zuvor waren Ryzen 9 3900XT und Ryzen 7 3800XT bereits im 3DMark aufgetaucht. Ein französischer Händler hatte die Ryzen 3000XT CPUs schon Ende Mai in sein Angebot aufgenommen und dabei erste Preise genannt.

AMD Ryzen 7 3800XT AotS Benchmark

Quelle: rogame @ Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.