PC-Markt erholt sich weiter, Nvidia legt zu

Auslieferungen weiter angestiegen, Nvidia gewinnt Marktanteile

Nach Angaben der Marktforscher von „Jon Peddie Research“ ist der PC-Markt vom ersten zum zweiten Quartal weiter angewachsen, obwohl das traditionell sehr unüblich ist. Die anhaltende Coronapandemie sorgte dafür, dass viele ihre eigentlich eher für den Herbst geplanten Notebook-Käufe vorgezogen haben. Allerdings gingen die Verkaufszahlen von Desktop-PCs etwas zurück.

Anzeige

Im zweiten Quartal ist der PC-Markt im Vergleich zum ersten Quartal ingesamt zwar nur um 0,68 % gewachsen, aber gegenüber dem Vorjahr stiegen die ausgelieferten Einheiten sogar um 12,54 %.

Die Verkäufe von GPUs insgesamt (also integriert, mobil und Grafikkarten) sind im zweiten Quartal insgesamt um 2,5 Prozent angestiegen im Vergleich zum ersten Quartal. AMD konnte hier um 8,4 % zulegen, Intel gab um 2,7 % nach und Nvidias Auslieferungen stiegen sogar um 17,8 %. Betrachtet man nur die dedizierten Grafikkarten, gingen die Verkäufe gegenüber den ersten drei Monaten dieses Jahres um 6,55 % nach oben. Da Nvidia am Meisten zulegen konnte, kommt das GeForce-Team bei Grafikkarten nun auf einen Marktanteil von 80 %. Aber auch insgesamt, also bei allen GPU-Formaten, konnte Nvidia zulegen und hat im zweiten Quartal sogar AMD bei den Marktanteilen überholt – 19 zu 18 %.

Für traditionell starke dritte Quartal bereiten sich die Anbieter laut JPR auf einen Anstieg der Verkaufszahlen von durchschnittlich 12 % vor.

Quelle: Jon Peddie Reseach

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.