Nintendo Switch mit OLED-Display offiziell vorgestellt

Die sonstige Hardware ist jedoch nahezu identisch

Nintendo hat ziemlich überraschend eine neue Version seiner populären Spielekonsole, der Nintendo Switch, vorgestellt. Allerdings ist es leider nicht die erhoffte Nintendo Switch Pro geworden. So gibt es weder einen neuen Chip im Inneren noch ein RAM-Upgrade. Auch die 4K-Fähigkeiten dank Nvidia DLSS, die vorher in der Gerüchteküche debattiert worden sind, fehlen in der Realität. Vielmehr bietet die Nintendo Switch (OLED-Modell) nun einen OLED-Bildschirm mit 7 Zoll Diagonale. Die Auflösung ist mit 720p identisch geblieben.

Anzeige

Neu ist ebenfalls ein LAN-Anschluss am TV-Dock. Zudem will man den Ständer an der Rückseite der Konsole zum Aufstellen auf dem Tisch dezent verbessert haben. Was Kunden ebenfalls freuen dürfte: Der interne Speicherplatz hat sich von 32 auf 64 GByte verdoppelt. Alle bisherigen Spiele für die Nintendo Switch laufen natürlich auch auf dem neuen Ableger. Das gesamte Zubehör ist ebenfalls kompatibel. Nintendo hat sich dabei beim OLED-Modell für eine neue Farbgebung entschieden.

Die neue Variante der Nintendo Switch erscheint am 8. Oktober 2021. Für Deutschland ist leider noch kein Preis angegeben. In den USA nennt man bereits 349,99 US-Dollar als Verkaufspreis. So könnte dann in Deutschland mit 349,99 Euro zu rechnen sein, was dann 20 Euro über die Preisempfehlung der bisherigen Konsolenvariante läge. Daher liegt wohl auch die Vermutung nahe, dass Nintendo die bisherige Nintendo Switch durch die neue Nintendo Switch (OLED-Modell) ersetzen könnte.

Quelle: Nintendo

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.