AMD Radeon RX 6600 ab Mitte Oktober erhältlich

Reviews der neuen RDNA2-Grafikkarte dürfen ab 13. Oktober veröffentlicht werden

Die einfache Radeon RX 6600 ist nach der Radeon RX 6600 XT Ende Juli die nächste Grafikkarte in AMDs Sortiment und sie wird Mitte Oktober in den Handel kommen. Dies haben durchgesickerte Informationen für AMD-Partner und Tester verraten. Demnach werden die Grafikkartenhersteller ihre Testmuster ab 29. September verschicken und Testberichte sind ab 13. Oktober erlaubt.

Anzeige

Üblicherweise liegt der offizielle Review-Termin nur wenige Tage vor dem eigentlichen Verkaufsbeginn, sodass mit einer Verfügbarkeit der Radeon RX 6600 im Handel frühestens am 14. oder 15. Oktober zu rechnen ist. Vor zwei Wochen hieß es noch aus diversen Quellen, dass die 6600er Anfang Oktober kommen wird, nachdem Gigabytes Radeon RX 6600 bereits im Handel gelistet wurde, aber das ist nun überholt.

Außerdem sind einige Basis-Spezifikationen der Radeon RX 6600 aufgetaucht, die die bisherigen inoffiziellen Informationen bestätigen. Das neue Navi-Grafikkartenmodell ohne XT-Namenszusatz wird demnach wie die Radeon RX 6600 XT mit 8 GByte GDDR6-Speicher ausgestattet sein und über 32 Compute-Einheiten verfügen, also 1792 Stream-Prozessoren bzw. Shader-Einheiten. Die RAM-Ausstattung deutet erneut auf eine 128 bit breite Speicherschnittstelle hin. Weitere Informationen wie Taktraten, Stromaufnahme oder Preis sind dagegen weiterhin unbekannt.

Quelle: videocardz.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.