Intel Pentium III 1000MHz - Seite 5

Anzeige

Quake2

Das Spiel Quake2 ist zwar schon ein wenig veraltet, aber gerade durch sein Alter ist es bei diesem Game noch möglich, den Software-Modus einzuschalten, bei dem keine Hardware-Beschleunigung und keine 3D-Features der Grafikkarte verwendet werden. Zum Erscheinungstermin von Quake2 waren 3D-Grafikkarten noch nicht in jedem Spiele-PC zuhause, so dass in diesem Fall der Prozessor die ganze Arbeit leisten muss. Heutzutage kann man den Software-Modus von Quake2 noch gut als synthetischen CPU-Test verwenden.


Quake2 Software-Modus
Quake2 Software-Modus

Gerade im CPU-intensiven Crusher-Demo enttäuscht der Pentium III 1000 und kann sich gerade noch so gegen den 150 MHz niedriger getakteten behaupten. Der Athlon 950 „TBird“ schlägt den P3-1000 in diesem Test, wo es nur auf CPU-Leistung ankommt, deutlich – um 11%.

Sobald die Grafikkarte ins Spiel kommt, sieht das Ergebnis dann aber doch etwas anders aus – selbst bei einem für eine moderne Karte doch recht anspruchslosen Spiel wie Quake2.


Quake2 Demo1
Quake2 Demo1


Quake2 Crusher
Quake2 Crusher

Im Crusher-Demo kann der Intel-Prozessor einen minimalen Vorsprung von gerade mal 1% gegenüber dem Athlon 950 erzielen. Der Athlon 850 fällt etwas deutlicher zurück.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.