Creative 3D Blaster GeForce2 Ultra - Seite 10

Anzeige

Overclocking

Wie in den Benchmarks zu sehen war, blüht die Creative GeForce2 Ultra vor allem bei 32bit Farbtiefe und gleichzeitig hoher Auflösung auf, also wo ein schneller Grafikspeicher gefragt ist. Deshalb sollte unsere höchste Priorität beim Übertakten genau dort liegen. Da die RAM-Module der Karte mit Kühlkörpern versehen sind, hatten wir uns hier auch einiges an Reserven versprochen, aber leider waren nicht mehr als 500 MHz drin. Höhere Einstellungen wurden sofort mit einem nicht mehr lesbaren Bildschirm quittiert. Erstaunlich, da die Chips mit 4ns eigentlich für genau 250 MHz DDR (entspricht praktisch 500 MHz) gebaut sind und deshalb noch etwas mehr Luft haben sollten nach oben. Manch einer munkelt etwas von einem eingebauten Übertaktungsschutz, der höhere Frequenzen automatisch verhindert, aber das ist bisher unbestätigt.

[Anklicken für größeren Screenshot]
Standard Takt
Standard Takt
  Übertaktet
Übertaktet


Unser Testmodell lief eine Weile lang ohne Probleme mit 300 MHz Core- und 500 MHz RAM-Takt (Standard ist 250/460 MHz), bevor es zu den ersten Abstürzen kam. Wer es lieber dauerhaft sicher mag, der sollte den Chiptakt auf 280 MHz halten. Der Performanceverlust zu 300 MHz ist nicht sehr groß.
Jetzt aber zu den Resultaten der übertakteten Creative GeForce2 Ultra im Vergleich mit den Standard-Werten, gemessen in unserem Athlon 850 Testsystem:

Benchmark Auflösung 250/460 MHz 300/500 MHz Steigerung
3DMark2000 1024x768x16 7240 7328 1,2%
1024x768x32 5974 6305 5,5%
Quake3 – HighQ 800x600x32 125,1 126,3 1,0%
1024x768x32 113,5 117,9 3,9%
1280x1024x32 80,3 89,2 11,1%


Angesichts der Erhöhung der Taktfrequenzen um 20% bzw. 9% (Core/RAM) wahrlich keine berauschenden Performancegewinne. Richtig lohnen tut sich Overclocking einer Ultra wohl nur mit einem extrem schnellen Prozessor als Partner, mit dem man dann auch vernünftig in größeren Auflösungen als 1024×768 spielen kann.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.