GeForce2 Ultra wird eingestellt

Zuviel Konkurrenz für den GeForce3

Laut ZDNet ist die Einstellung des GeForce2 Ultra Chips für NVIDIA beschlossene Sache. Der bisherige HighEnd-Chip ist nur wenig langsamer bzw. in vielen Benchmarks sogar schneller als der GeForce3. Während man für eine GeForce3 Karte jedoch mindestens 1.000DM bezahlt, bekommt man GeForce2 Ultra Karten bereits vereinzelt für unter 800DM. Diese Situation ist NVIDIA zu heikel. Kunden könnten eher zur GeForce2 Ultra greifen, was eine schnelle Einnahme des Marktes für DirectX 8 konforme Grafikkarten verhindern würde. ATIs Radeon II stünden damit alle Türen offen. Daher wird der GeForce2 Ultra einfach eingestellt. Damit vergrößert sich der Preisabstand von der GeForce3 zum nächstgünstigeren Modell auf ganze 500DM (GeForce2 Pro). Im Preissegment zwischen 500 und 1.000DM tummeln sich dann nur noch einige Grafikkarten mit speziellen Videofunktionen bzw. einem besonders umfassendem Lieferumfang – sicherlich auch keine optimale Situation für NVIDIA bzw. den Kunden.

Anzeige

Quelle: ZDNet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.