Radeon 9800 Pro 256MB vs. GeForce FX5900 Ultra

Anzeige

Einleitung

Nach der ATI Radeon 9800 Pro 128MB und der ASUS V9950/TD GeForce FX5900 Non-Ultra vergleichen wir nun die derzeitig absoluten Spitzengrafikkarten: eine Radeon 9800 Pro 256MB von Club-3D und das GeForce FX5900 Ultra Referenzmodell von nVidia. Die Frage ist, ob und wie sich diese Modelle mit 256MB Grafikspeicher von den bisher getesteten High-End Karten mit 128MB absetzen können. Von einem guten Preis-/Leistungsverhältnis kann man bei Preisen bis zu 600 Euro (oder mehr) für eine einzelne PC-Komponente natürlich nicht mehr ausgehen, aber sind diese Grafikkarten vielleicht trotzdem ihr Geld wert? Oder sind sie einfach als Luxusgüter anzusehen, die man gern hätte, die man sich aber nur leistet, wenn das Geld einfach übrig ist?

Club-3D Radeon 9800 Pro 256MB
Club-3D Radeon 9800 Pro 256MB

Die Club-3D Radeon 9800 Pro 256MB hält sich sehr eng an das Referenz-Design von ATI. Man kann den Eindruck gewinnen, dass lediglich der Aufkleber auf dem Lüfter ein anderer ist.
Von der (Standard) Radeon 9800 Pro unterscheidet sich diese Grafikkarte natürlich vorrangig in der doppelten Anzahl der Speicherbausteine. Statt vier Chips sowohl auf Vorder- als auch Rückseite findet man insgesamt 16 auf der 256MB-Version.
Der Chipkühler ist gleich geblieben, allerdings kommen auf dem Topmodell passive Speicherkühlkörper zum Einsatz. Dies lässt es schon erahnen: die Taktfrequenz des Grafikchips ist die gleiche wie bei der 128MB-Version, der Speicher wird aber etwas schneller angesprochen. Statt mit nominell 380/340 MHz für Chip und RAM taktet die Radeon 9800 Pro 256MB mit 380/350 MHz.

nVidia GeForce FX5900 Ultra
nVidia GeForce FX5900 Ultra

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.