Cebop HEL 750 Notebook mit Wechselgrafik - Seite 2

Anzeige

Äußerlichkeiten

Beim Design kann der Cebop klar punkten. Keine lästigen Aufkleber bis auf einen winzigen, der die InstantON-Funktionalität bewirbt. Ansonsten sehr edles und gut gearbeitetes schwarz-sibernes Chassis. Die Lautsprecher befinden sich hier direkt vorn am Bildschirm, was ein etwas besseres Klangerlebnis vermuten lässt als bei nach unten gerichteten Lautsprechern. Ein wenig negativ fällt das mit knapp über 3 kg doch nicht ganz niedrige Gewicht auf, welches sich aber noch verschmerzen lässt.


Das schlanke Gerät bringt gute 3 kg auf die Waage

Bei der Tastatur fällt auf, dass die Tasten auf der rechten Seite ein deutlich helleres Klickgeräusch haben als die auf der linken Seite. Rechts scheint die Tastatur ein wenig nach unten nachzugeben. Arbeiten lässt sich trotzdem gut damit, allerdings wirkt der unterschiedlich klingende Anschag doch schon recht irritierend. Dies scheint ein häufiges Problem bei Cebop-Geräten zu sein. Auf Wunsch korrigiert der Hersteller den Fehler innerhalb der Garantiezeit durch eine geeignete Unterlage. Beim Layout wurden die Strg- und die FN-Taste vertauscht, was für ein wenig Eingewöhnungszeit beim Tippen sorgen dürfte. Speziell für Spieler ohne externe Tastatur könnte diese doch ungewohnte Anordnung Nachteile haben.

Das Touchpad besitzt noch eine zusätzliche Scroll-Leiste. Wer das nicht kennt, muss sich zunächst antrainieren, nicht aus Versehen mit anderen Fingern auf diese Leiste zu kommen, da sonst der Mauszeiger springt. Reaktion des Pads und Anschlag der Tasten gefallen gut.

Unterhalb des Bildschirms befinden sich noch drei Schnelltasten für Internet-Zugang, InstantON-Funktion und WLAN sowie der grün-blau beleuchtete Power-Taster. Darunter sitzen Status-LEDs für HDD/DVD-Zugriff, Numlock, Capslock und Rollen. Unten links sind noch einmal LEDs für Akkuzustand, Standby und WLAN angebracht.


Die sonst gut gearbeitete Tastatur gibt rechts deutlich mehr nach als links

Wie auch das Acer Extensa 4102 verfügt das Cebop HEL 750 über einen 15,4-Zoll TFT mit einer WSXGA+ Auflösung von 1680 mal 1050 Pixeln. Allerdings fehlt dem Cebop ein wenig Leuchtkraft, bei ungünstigen Lichtverhältnissen könnte es Probleme geben. Wie jedes Modell der Serie hat auch das HEL 750 einen „kleineren“ Bruder, welcher nur ein WSXGA-Display besitzt, das Cebop HEL 700.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.