Medion-Notebook MIM 2080

Basierend auf dem VIA C7-M-Mobilprozessor

Schon seit einigen Tagen ist das Medion-Notebook MIM 2080 in ganz Europa auf dem Markt. Als eines der ersten Notebooks setzt dieses auf einen VIA C7-M-Mobilprozessor und den VIA PN800-Chipsatz mit VIA UniChrome Pro IGP-Grafik. Vor der Preisklasse her ist es eher in den niederen Regionen angesetzt (rund 600 Euro), dementsprechend wurde auch die Ausstattung möglichst gering gehalten.

Anzeige

Das Notebook bietet bei 2,4 kg Gewicht ein 15 Zoll großen TFT-Display, einen 1.5 GHz VIA C7-M-Mobilprozessor und einen DVD-Brenner (inkl. RW). Der VIA UniChrome Pro IGP Grafik-Core zwackt von den 256 MByte DDR-RAM nochmals 64 MByte für sich ab. Zur Akkulaufzeit, die bei einem ULV-System besonders interessant ist, findet sich keine Angabe. Insgesamt scheint wohl eher der geringe Preis für den Einsatz des ULV-Prozessors von VIA ausschlaggebend gewesen zu sein.

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.