GeForce GTX 260/280 vs. Radeon HD 4850/4870

Anzeige

Einleitung

AMD und Nvidia haben innerhalb weniger Wochen ihre neuen Grafikkartengenerationen in den Markt eingeführt: ATI Radeon HD 4850 und 4870 sowie GeForce GTX 260 und 280. In diesem Testbericht vergleichen wir die neuen Modelle, wobei insgesamt fünf zur Verfügung standen, drei davon sogar ab Werk übertaktet.


GeForce GTX 200 Grafikkarten von Zotac, XFX und ASUS

Die drei übertakteten Grafikkarten basieren alle auf Nvidia Technologie: Zotac GeForce GTX 260 AMP! Edition, ASUS ENGTX280 TOP und XFX GeForce GTX 280 670M XXX besitzen zwischen 11 und 13 Prozent höhere Taktraten als die Standardmodelle. Wieviel dies jeweils bringt, soll dieser Review ebenfalls klären.


Radeon HD 4850 und 4870 von PowerColor

PowerColor stellte die beiden neuen ATI Radeon HD 4800 Grafikkarten, die in diesem Fall dem von AMD vorgebenen Standard folgen.
Alle Grafikkarten sind übrigens mit den jeweiligen Referenzkühlern ausgestattet, trotzdem gab es auf der Nvidia-Seite überraschenderweise kleine Unterschiede.

Die Spezifikationen der neuen Grafikkarten von AMD und Nvidia sind der folgenden Tabelle zu entnehmen.

Grafikkarte ATI Radeon Nvidia GeForce
HD 4850 HD 4870 GTX 260 GTX 280
Grafikchip RV770 RV770 GT200 GT200
Fertigung 55nm 55nm 65nm 65nm
Transistoren ca. 965 Mio. 965 Mio. 1,4 Mrd. 1,4 Mrd.
Chiptakt 625 MHz 750 MHz 576 MHz 602 MHz
Shader Einheiten 160 x 5 160 x 5 192 x 1 240 x 1
Shader Takt 625 MHz 750 MHz 1242 MHz 1296 MHz
Render Engines 16 16 28 32
Textur Einheiten 40 40 64 80
RAM-Schnittstelle 256 bit 256 bit 448 bit 512 bit
Speichertakt 993 MHz 1800 MHz 999 MHz 1107 MHz
Speicher 512 MB
GDDR3
512 MB
GDDR5
896 MB
GDDR3
1024MB
GDDR3
Shader Model 4.1 4.1 4.0 4.0
Dual-VGA CrossFire CrossFire SLI SLI
Preis ab ca. € 130 € 200 € 220 € 340
Stand: 5.8.2008

Nvidia hat also die teureren und potenziell stärkeren Grafikkarten auf den Markt gebracht, wobei die Preise seit Einführung bekanntlich bereits deutlich gesenkt wurden. Damit liegen GeForce GTX 260 und Radeon HD 4870 fast schon auf dem gleichen Niveau – auch leistungsmäßig?

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.