6-Kern-CPU für PCs noch 2009?

Intel bringt angeblich 6-Core-Nehalem für LGA1366 (Core i7) Mainboards

Quellen aus dem Umfeld von Intel berichten, dass der Marktführer bei CPUs noch in diesem Jahr einen Prozessor mit sechs Kernen für Desktop-PCs auf den Markt bringen wird. Bislang gibt es solche CPUs nur für Server und Workstations. Angeblich soll die Einführung gleichzeitig mit dem Lynnfield, der Mainstream-Version des Core i7, passieren. Das würde auf das dritte Quartal hinauslaufen. Die neue 6-Kern-CPU basiert auf der Nehalem Architektur und soll in bestehenden Mainboards für den Core i7 passen.

Anzeige

Bislang bietet Intel Prozessoren mit sechs Kernen nur im professionellen Bereich an. Die im letzten Herbst eingeführte Xeon 7400 Serie basiert aber noch auf der vorherigen Core Architektur. Die neue 6-Core-CPU soll dagegen auf der Nehalem Architektur mit integriertem Speichercontroller beruhen. Für Server gibt es Nehalems bislang auch nur mit vier Kernen, aber 8-Kern-Versionen (Nehalem-EX) wurden kürzlich angekündigt.
Die Desktop-CPU mit sechs Kernen kommt nach Angaben der Quellen im LGA1366-Format und soll in bestehende Core i7 Mainboards mit Intel X58 Chipsatz passen. Man benötigt lediglich ein entsprechendes BIOS-Update. Angeblich hätten viele Mainboard-Hersteller unmerklich bereits solche BIOS-Versionen veröffentlicht.
Es heißt weiter, dass die 6-Core-CPUs wohl nicht als Core i7 auf den Markt kommen sollen. Der Name stehe noch nicht fest, aber Intel sei sich relativ sicher, dass i7 nicht darin vorkommt.

Quelle: bit-tech.net

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.