Drei P55 Mainboards von Intel & ASUS - Seite 17

Anzeige

Benchmarks: Grafik, Video, Komprimierung

Cinebench R10
In Cinebench R10 wird eine OpenGL-Szene mit Grafikkartenunterstützung dargestellt. Zudem wird ein Bild mit einem CPU-Kern und mit allen verfügbaren CPU-Kernen gerendert.

Cinebench R10

Core i5 750, 4GB DDR3-1333, GTX280, Vista 64bit

Single
CPU
ASUS P7P55D Deluxe
ASUS Maximus III Formula
Intel DP55KG
3784
3760
3746
Multiple
CPU
ASUS Maximus III Formula
ASUS P7P55D Deluxe
Intel DP55KG
13609
13499
13448
OpenGL
ASUS P7P55D Deluxe
ASUS Maximus III Formula
Intel DP55KG
4995
4986
4801

Die Leistung dieses Benchmarks hängt nur wenig vom Mainboard ab. Lediglich der OpenGL Test offenbart regelmäßig Leistungsunterschiede. So fällt auch hier das Intel DP55KG Mainboard gegenüber der Konkurrenz aus dem Hause ASUS um knapp vier Prozent zurück.

Videocodierung
Hierbei wird mit dem Tool MeGui ein TV-Mitschnitt vom Mpg-Format in das x264-Format umgewandelt.

Video Encoding

Core i5 750, 4GB DDR3-1333, GTX280, Vista 64bit

Pass1
ASUS Maximus III Formula
ASUS P7P55D Deluxe
Intel DP55KG
115.9
115.4
114.6
Pass2
ASUS Maximus III Formula
Intel DP55KG
ASUS P7P55D Deluxe
124.3
122.5
122.2

Die Aufgabe des Video Encodierens absolvieren alle drei Kandidaten souverän. Die Abweichungen untereinander liegen unter zwei Prozent.

7-Zip
Wir komprimieren in 7-Zip mit dem BZip2 Algorithmus und hoher Komprimierung ein Datenverzeichnis. Dabei werden die jeweils vorhanden Prozessorkerne voll ausgenutzt.
Der kleinere Wert ist hierbei der bessere, gemessen wurde in Sekunden.

7-Zip
(in Sekunden – weniger ist besser)

Core i5 750, 4GB DDR3-1333, GTX280, Vista 64bit

Dauer (s)
ASUS P7P55D Deluxe
ASUS Maximus III Formula
Intel DP55KG
445
444
443

Auch in 7-Zip leistet sich keines der hier getesteten Mainboards einen Ausrutscher.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.