Drei P55 Mainboards von Intel & ASUS - Seite 4

Anzeige

Intel DP55KG Ausstattung

Die Ausstattung des Intel DP55KG ist recht umfangreich. So sind drei PCI Express x16 Steckplätze vorhanden, wobei die tatsächlich maximal verfügbare Anzahl an Lanes durch die Länge des Slots deutlich gemacht wird. Daher hat nur ein Slot die volle Länge, ein weiterer ist mit acht Lanes und der dritte mit nur vier Lanes bestückt.


Layout des Intel DP55KG

Zudem stehen zwei weitere PCIe x1 Steckplätze und sogar noch zwei PCI-Slots für Erweiterungskarten bereit. Somit ist dieses Mainboard für viele Anwendungsfälle gut geeignet.
Durch lange Grafikkarten wird nichts auf dem Board blockiert. Möchte man aber zwei oder mehr Grafikkarten benutzen, empfiehlt Intel den links unten angebrachten SATA-Stromanschluss mit dem Netzteil zu verbinden.


ATX-Panel des Intel DP55KG

Das ATX-Panel verfügt über zwei eSATA-, ein Gigabit-LAN-, einen FireWire400- und acht USB 2.0-Ports. Zusätzlich befindet sich der schon erwähnte BIOS-Load-Taster zwischen den Anschlüssen am ATX-Panel. Der Sound kann über sechs analoge Ein-/Ausgänge abgegriffen werden, zusätzlich sind ein optischer und ein Coax-Digitalausgang vorhanden.
Auf dem Mainboard sind außerdem noch zweimal zwei USB 2.0-Anschlüsse zu finden, auch ein weiterer FireWire-Port ist vorhanden. Leider fehlt ein IDE-Anschluss komplett, wobei acht SATA 2.0 Ports für Ausgleich sorgen dürften.
Für Lüfter sind insgesamt vier 4-polige Anschlüsse vorgesehen, der Chipsatz ist passiv gekühlt.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.