Drei P55 Mainboards von Intel & ASUS - Seite 18

Anzeige

Benchmarks: Spiele

Alle Spiele wurden in den Auflösungen 1280×1024 und 1680×1050 mit den genannten Einstellungen getestet.

Unreal Tournament 3
In UT3 testen wir mit diesen Einstellungen:
Map: ‚Containment‘, Texturen: ‚3‘, Weltdetails: ‚3‘, Sicht: ’90‘, sämtliche anderen Optionen abgeschaltet.

Unreal Tournament 3

Core i5 750, 4GB DDR3-1333, GTX280, Vista 64bit

1280×1024
ASUS Maximus III Formula
ASUS P7P55D Deluxe
Intel DP55KG
124
123
119
1680×1050
ASUS Maximus III Formula
ASUS P7P55D Deluxe
Intel DP55KG
125
125
120

Unreal Tournament 3 ist recht eindeutig: Beide ASUS Boards lassen das Intel Mainboard rund fünf Bilder pro Sekunde bzw. vier Prozent zurück.

World in Conflict
Wir testen mit der Demo-Version mit dem Profil ‚High‘. AA und AF sind abgeschaltet.

World in Conflict

Core i5 750, 4GB DDR3-1333, GTX280, Vista 64bit

1280×1024
ASUS Maximus III Formula
ASUS P7P55D Deluxe
Intel DP55KG
87
87
86
1680×1050
Intel DP55KG
ASUS Maximus III Formula
ASUS P7P55D Deluxe
79
78
78

World in Conflict zeigt absolut keine Leistungsunterschiede zwischen den drei Kandidaten.

Far Cry 2
Wir testen Far Cry 2 mit den Standardeinstellungen, die bei Aktivierung von DirectX10 gewählt werden. „Bloom“ wurde deaktiviert.

Far Cry 2

Core i5 750, 4GB DDR3-1333, GTX280, Vista 64bit

1280×1024
ASUS P7P55D Deluxe
Intel DP55KG
ASUS Maximus III Formula
85.0
85.0
83.7
1680×1050
ASUS Maximus III Formula
ASUS P7P55D Deluxe
Intel DP55KG
77.8
77.5
77.0

Auch Far Cry 2 scheint nicht zu interessieren, was für ein Hersteller das Mainboard gefertigt hat.

Left 4 Dead
Left 4 Dead läuft in den höchsten Einstellungen.

Left 4 Dead

Core i5 750, 4GB DDR3-1333, GTX280, Vista 64bit

1280×1024
ASUS Maximus III Formula
ASUS P7P55D Deluxe
Intel DP55KG
142.2
141.7
140.8
1680×1050
Intel DP55KG
ASUS Maximus III Formula
ASUS P7P55D Deluxe
137.3
135.0
133.3

Left 4 Dead ist ein recht sensibler Benchmark. Dennoch liegen die Leistungswerte auf einem relativ konstanten Niveau. Das Intel DP55KG belegt in der niedrigeren Auflösung den letzten Platz, wenn auch nur knapp geschlagen. In der höheren Auflösung liegt es dagegen ganz vorne. Mit Unterschieden von unter drei Prozent sind sie aber nicht so relevant.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.