DFI LanParty DK P55-T3eH9 Mainboard - Seite 5

Anzeige

BIOS

Das BIOS des DFI LanParty DK P55-T3eH9 ist gut aufgeräumt, die wichtigsten Optionen sind im Genie BIOS zu finden. Dieses gliedert sich in „Voltage Control“ und „DRAM Timing“. Unter ersterem findet man alle spannungsrelevanten Einstellungen, letzterem sind die Timing-Parameter des Arbeitsspeichers zugeordnet.


BIOS des DFI LanParty DK P55-T3eH9

Positiv hervorzuheben ist die Möglichkeit der Speicherung von vier Overclocking-Profilen sowie einige direkt ausgelesene Spannungen und Temperaturen wie zum Beispiel VCore oder CPU-Temperatur im Spanungsmenü. Negativ ist dagegen, dass man keinen Einfluss auf die Taktfrequenzen vom PCI- und PCIe-Bus hat. Allerdings bringt dies auch nur selten Vorteile, weshalb es nicht so sehr ins Gewicht fällt.


DDR3-Timings des DFI LanParty DK P55-T3eH9

Die Spannungen können jeweils in folgenden Bereichen verändert werden:

CPU Voltage 1.000 – 2.000 Volt in 0.0125V-Schritten
CPU VTT Voltage +0.000 – +0.697 Volt in 0.005V-Schritten
DRAM Voltage 1.20 – 2.60 Volt in 0.02V-Schritten
CPU PLL Voltage 1.80 – 2.10 Volt in 0.10V-Schritten
PCH Voltage 1.05 – 1.35 Volt in 0.10V-Schritten

Die Taktraten bzw. Multiplikatoren können jeweils in folgenden Bereichen verändert werden:

Referenztakt 133 – 500 MHz
CPU-Multiplikator 9x – 20x (Core i5 750) in 1er-Schritten
Speichertakt DDR3-800/1066/1333
QPI Link 4270/4800 MHz

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.