Brillenloser 3D-TV mit 200 Zoll

Japaner stellen Prototypen vor

Japanische Wissenschaftler des Instituts NICT haben ein autostereoskopisches 3D-Display mit einer Bilddiagonale von 200 Zoll entwickelt. Das Gerät ist noch ein Prototyp und beeindruckt nicht nur durch die enorme Größe, sondern auch durch die gelungenen 3D-Effekte ohne Brillen. Die Wissenschaftler erzielen den 3D-Effekt durch zwei Projektorgruppen, die von hinten auf eine Leinwand strahlen. An der Vorderseite des Bildschirms sitzen wiederum Parallaxen-Barrieren, die durch Lichtbrechung den 3D-Effekt erzeugen.

Anzeige

Ob aus dem Prototypen jemals ein Serienprodukt wird, ist noch offen. Zunächst wollen die Forscher weiter daran arbeiten die Technik zu verbessern. Unterstützt werden sie dabei finanziell von JVC / Kenwood.


Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.