AMD Catalyst 11.2

Neue Grafiktreiber integrieren u.a. Updates vom Catalyst 11.1a Hotfix

Nur 3 Wochen nach dem Catalyst 11.1 hat AMD neue Treiber für Grafikkarten, Mainboards und Notebooks mit ihren Chips veröffentlicht. Der Catalyst 11.2 für Microsoft Windows 7, Vista und XP sowie Linux ist geeignet für alle Radeon Modelle ab der HD 2000 Serie inklusive entsprechender Notebook-Produkte. Der neue Treiber enthält die Texturfilter-Updates und Tesselationseinstellungen vom Catalyst 11.1a Hotfix und unterstützt morphologisches FSAA auf Radeon HD 5000 Grafikkarten. Vereinzelte Performance-Verbesserungen gibts auch.

Anzeige

Das mit dem Catalyst 11.1 eingeführte neue Catalyst Control Center (CCC) besitzt eine neue Einstellungsmöglichkeit für Tesselation sowie Updates für die Catalyst AI Texturfilter-Optionen. Die Performance-Einstellung enthält nun einen Filter, der das Flächenflimmern eliminieren soll, ohne gleichzeitig Details zu verschlucken. Die Quality-Einstellung enthält jetzt eine Optimierung, die trilineare anisotrope Filterung auf bestimmte Bereiche beschränkt, während anderswo bilineare AF verwendet wird. Dies soll die Filterleistung verbessern, ohne die Bildqualität sichtbar zu verschlechtern.
Morphologisches Anti-Aliasing gab es bislang offiziell nur für der Radeon HD 6000 Serie. Das wird mit dem Catalyst 11.2 nun auf die 5000er Serie erweitert.
Neu ist auch die Möglichkeit, Videoqualitätseinstellungen während des Abspielens von Blu-ray 3D vorzunehmen. Das wird allerdings nur von Radeon HD 6000 Grafikkarten unterstützt.
Weiterhin beschleunigt der Catalyst 11.2 die beiden Spiele Call of Duty: Black Ops (um bis zu 11 %) und Batman Arkham Asylum (um bis zu 4 %) auf Radeon HD 5000 Grafikkarten, wenn anisotrope Filterung und FSAA aktiviert sind.

Außerdem wurden natürlich wieder eine Reihe von Fehlern behoben, u.a. mit HAWX, Lost Planet, Medal of Honor, Civilazation V und Warhammer – Dawn of War 2 sowie dem Unigine Heaven Benchmark und der AMD Ladybug Demo.

Neben den genannten Grafikkarten ist der Catalyst 11.2 außerdem geeignet für die Radeon 3000, 3100 und 3200 sowie Radeon HD 3300 und 4200 Chipsätze. Außerdem werden die Profikarten AMD FireStream 9170, 9250, 9270 und 9350 unterstützt.
Weitere und detaillierte Informationen sind den auf der jeweiligen Treiber-Download-Seite verlinkten Release Notes zu entnehmen.

Die Catalyst 11.2 Grafiktreiber sind bei AMD zum Download erhältlich.

Die regelmäßige Unterstützung für die älteren Grafikkarten von Radeon 9500 bis Radeon X1950 sowie die älteren Chipsätze Radeon Xpress 200, 1100, 1150 und 1250, Radeon X1200 und X1250, Radeon HD 2100 sowie AMD 580X und AMD 690 ist mittlerweile herausgefallen. Für diese Produkte bietet AMD noch den Catalyst 10.2 für Windows XP, XP 64bit, Vista 32bit und Vista 64bit an.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.