Cubitek mit modularem Gehäuse

Modulare Aluminium-Gehäuse Magic Cube B210 und B211

Cubitek hat seine neuen, modularen Gehäuse-Systeme mit dem Namen Magic Cube vorgestellt. Die beiden Modelle Magic Cube B210 und Magic Cube B211 bestehen aus jeweils drei getrennten, frei miteinander konfigurierbaren Modulen. Diese unterteilen sich in das Hauptmodul für Mainboard, Prozessor, Grafikkarte etc, das Datenträgermodul für Festplatten und das Laufwerksmodul für optische Laufwerke sowie Kartenleser.

Anzeige

In das Hauptmodul können Mainboards im ATX-, µATX- und E-ATX-Formfaktor verbaut werden. Im Inneren bietet es Platz für Grafikkarten bis zu einer Länge von 31 cm und CPU-Kühlern bis zu einer Höhe von 18 cm. Zudem befinden sich Bohrungen für zwei 2,5 Zoll Festplatten im Boden. Des Weiteren besitzt es zwei USB 3.0 und einen eSATA Port, jeweils einen Audio In- und Out-Anschluss und vier Lüfter.

Das Laufwerksmodul bietet bei beiden Modellen Platz für zwei 5,25 Zoll Laufwerke oder, dank mitgelieferten 3,5 Zoll Adapter, auch die Möglichkeit kleinere Laufwerke oder Kartenleser einzubauen.

Unterscheiden tun sich die beiden Magic Cube Gehäuse bei der Größe des Festplattenmoduls. Dieses bietet beim Magic Cube B210 Platz für bis zu drei 3,5 Zoll große Festplatten, während es beim B211 bis zu acht 3,5 Zoll Festplatten aufnehmen kann.

Beide Gehäusemodelle sind zu 100 Prozent aus Aluminium gefertigt und sowohl innen als auch außen komplett schwarz eloxiert. Sowohl das Festplatten- als auch das Laufwerksmodul haben mehrere Öffnungen, durch die die Verbindungskabel zum Hauptmodul geführt werden können. Falls eine Teilung des Systems nicht erwünscht ist, können alle drei Module frei miteinander konfiguriert und verschraubt werden.

Das Cubitek Magic Cube B210 ist ab sofort zu einem Preis von 179,90 Euro und das Magic Cube B211 für 199,90 Euro exklusiv bei Caseking.de erhältlich.



Cubitek Magic Cube B210
Cubitek Magic Cube B210
Cubitek Magic Cube B210
Cubitek Magic Cube B211
Cubitek Magic Cube B211
Cubitek Magic Cube B211

Quelle: Pressemitteilung

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.