Intels Ivy Bridge 20 % schneller

CPUs im 22-Nanometer-Verfahren mit massiver Leistung

Kaum sind die Sandy-Bridge-CPUs erschienen und die Probleme um die fehlerhaften Chipsätze gelöst, preist Intel bereits die Nachfolgegeneration Ivy Bridge. Jene CPUs entstehen im 22-Nanometer-Verfahren und sollen gegenüber vergleichbaren Sandy-Bridge-Prozessoren rund 20 % mehr Leistung bringen. Laut Intel bleibt die Verlustleistung dagegen identisch. Besitzer aktueller H67- bzw. P67-Mainboards können die CPUs auf ihren bestehenden Boards nutzen, so dass ein Umrüsten entfällt.

Anzeige
(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.