Hacker-Krieg rund um LulzSec

LulzSec-Website zeitweise offline

Die Hacker LulzSec ziehen derzeit durch ihre Rundumschläge Aufmerksamkeit auf sich: Zuletzt hatten sie Daten der Grenzpolizei Arizonas gestohlen und öffentlich gemacht. Das Vorgehen der Gruppe ist in der Szene umstritten, lässt es Hacker doch als rücksichtslose Kriminelle dastehen – denn die veröffentlichten Daten enthielten zahlreiche sensible Angaben zu Privtapersonen. Mittlerweile mobilisieren nun andere Hacker gegen Lulzsec: Die Team Web Ninjas haben beispielsweise eine vermeintliche Liste von LulzSec-Mitgliedern mit Adressen, Namen, Telefonnummern und sogar Bildern online gestellt.

Anzeige

Team Web Ninjas behaupten auch die Identität des LulzSec-Anführers zu kennen, halten diese Information aber aktuell noch als Druckmittel zurück. Auch die Hacker Oneiroi und TeaMp0ison schwingen theatralische Reden und bezeichnen LulzSec als „Skript-Kiddies“, die man „hart treffen“ wolle.

Der Hacker Jester soll ähnlich verfahren und hatte die LulzSec-Website bereits zeitweise lahmgelegt. Jester hat es neben LulzSec aber auch auf Anonymous abgesehen. Was LulzSec betrifft, behauptet Jester der Anführer sei ein seit langer Zeit aktiver Hacker namens Sabu alias Xavier Kaotico / Xavier de Leon. Jester hat eine vermeintliche E-Mail-Adresse jener Person hochgeladen. Sabu soll in New York leben und ein 30 Jahre alter Python-Programmierer und Entwickler für Linux sowie Netzwerksicherheit sein.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.