Neue Konsolen nicht abwärtskompatibel?

Neue Gerüchte machen die Runde

Aktuellen Gerüchten zufolge sollen weder die kommende Microsoft Xbox 720 noch die Sony Playstation 4 abwärtskompatibel zu den jeweiligen Vorgängergenerationen sein. Das bedeutet, wer seine aktuelle Spielesammlung für die Xbox 360 bzw. PS3 weiter zocken möchte, muss sich seine aktuelle Konsole warmhalten. Ob die Gerüchte, die angeblich aus dem Umfeld beider Hersteller stammen, zutreffen, ist allerdings zunächst offen. So gehen viele Analysten davon aus, dass Sony beispielsweise Abwärtskompatibilität über den Cloud-Gaming-Service Gaikai herstellen könnte.

Anzeige

Bei Sony gab es bereits zum Erscheinen der PS3 Irrungen und Wirrungen um die Abwärtskompatibilität: So besaß das erste Modell mit 60 GByte Speicherplatz beispielsweise in den USA einen Chip, musste in Europa aber die Abwärtskompatibilität zur PS2 per Software-Emulation herstellen. Dies führte zu vielen Problemen.

Vielleicht wissen wir bereits nächste Woche mehr: Am 20. Februar wird Sony vermutlich erstmals seine Playstation 4 offiziell vorstellen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.