Vergleich: Low-Power Plattformen

Intel Celeron 847 vs. Intel Atom D2550 vs. AMD E-450

Anzeige

Einleitung

Im Kontrast zur aktuellen Entwicklung von immer schnelleren CPUs und Taktraten an der 4-GHz-Grenze haben wir uns gefragt , wie die Rollen aktuell im untersten Leistungssegment verteilt sind. Angeregt wurden wir aufgrund des Intel Celeron 847 Prozessors, der auf vielen günstigen Platinen sein Zuhause findet. Es handelt sich bei der CPU um ein 2-Kern-Modell mit maximal 1,1 GHz unter Last und 800 MHz im Desktop-Betrieb (Idle), der Level-3 Cache ist 2 MByte groß. Gefertigt wird sie im 32-nm-Verfahren und weist eine TDP von 17 Watt auf. Die integrierte Grafikeinheit basiert auf der Intel HD 2000 Grafik. Als entsprechende Mainboards stehen das MSI C847MS-E33 und das Biostar NM70I-847 zur Verfügung, welche beide jeweils rund 70 Euro kosten und auf dem Intel NM70 Chipsatz basieren. Der NM70 bietet einen SATA 6 Gbit/s Port und drei SATA 3 Gbit/s Ports, RAID wird aber nicht unterstützt.


Vier Low-Power Mainboards mit integrierter CPU im Vergleich

Als Kontrahenten treten das ASUS E45M1-M PRO mit AMD E-450 APU sowie das Zotac D2550-ITX WIFI mit Intels aktuellem D2550 Atom Prozessor plus Nvidia GeForce GT 610 Grafik an. Beide Mainboards kosten mit 120 Euro deutlich mehr – aber leisten sie auch entsprechend viel?
Den Strom stellt uns ein Pico-Netzteil mit 60 Watt zur Verfügung, als Datenträger dient eine Sandisk Ultra SSD mit 128 GByte Kapazität.
Welches Mainboard tatsächlich das richtige ist und worauf man achten sollte, klärt dieser Review.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.