Erste Geräte mit AMD Beema

APU taucht in Notebook auf

Die neuen APUs auf Kabini-Basis sind gerade erst gesockelt für Desktop-PCs erschienen, da gibt es schon Neuigkeiten zum Nachfolger Beema. Ein italienischer Händler listet ein Notebook mit dem AMD A6-6310 auf Beema-Basis. Der Prozessor nutzt vier Kerne mit 2,4 GHz Takt und weist eine Verlustleistung zwischen 15 bis 25 Watt (TDP) auf. Beema ist in erster Linie ein verbessertes Stepping von Kabini und keine völlig neue Architektur. Man konnte aber die Leistung bzw. Energieeffizienz um ca. 20 % erhöhen.

Anzeige

AMD nennt keine feste TDP-Watt-Zahl, sondern einen größeren Bereich – 15 bis 25 Watt. Dies deutet auf ein durch AMD genanntes Feature namens „Configurable TDP“ hin. Wie genau diese Funktion arbeitet, ist derzeit aber noch offen. Nun bleibt abzuwarten, wann die neuen Geräte mit AMD Beema tatsächlich lieferbar sind.

Quelle: Planet3DNow

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.