Fractal Design Define R5 - Seite 3

Auf leisen Betrieb & Modularität optimierter Gehäuse-Klassiker

Anzeige

Innere Charakteristika

Beide Seitenteile des Fractal Design Define R5 fühlen sich recht schwer an, was auch an der vorinstallierten Dämmung liegt, die bei beiden Exemplaren auf der gesamten Fläche befestigt ist. Auf der linken Seite gibt es allerdings die Möglichkeit, einen Teil zu entfernen, um dort einen Lüfter platzieren zu können.


Rückseite des Seitenteils

Der Innenraum besitzt den klassischen Aufbau mit dem Platz auf der linken Seite für Netzteil, Mainboard und Steckkarten und den Laufwerkskäfigen auf der rechten Seite. Die rechte Seite ist dabei aber komplett modular, wie wir auf der nachfolgenden Seite etwas genauer zeigen. Auf der Rückseite sind die beiden Halterungen für SSDs neu, wobei auch bei dem Vorgänger an dieser Stelle SSDs platziert werden konnten. Für eine bessere Kabelverlegung ist zudem der Teil neben dem Mainboard etwas nach innen versetzt, was uns direkt positiv aufgefallen ist.


Innenansicht von links…

…und von rechts

Vorinstalliert sind zwei 140-mm-Lüfter. Einer befindet sich im hinteren Teil und einer hinter der Front. Hinter der Front kann zudem ein weiteres 120/140-mm-Exemplar installiert werden.


Lüfter im hinteren Teil

Lüfter hinter der Front

Auf dem Boden lassen sich zwei und unter dem Top drei 120/140-mm-Lüfter installierten. Voraussetzung dafür ist aber jeweils, dass die Laufwerksplätze an diesen Stellen entfernt wurden.


Lüfterplätze auf dem Boden

Lüfterplätze unter dem Top

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.