Fractal Design Define R5 - Seite 7

Auf leisen Betrieb & Modularität optimierter Gehäuse-Klassiker

Anzeige

Fazit

Das Fazit fällt selten so eindeutig aus wie beim Fractal Design Define R5. Der schon sehr gute Vorgänger konnte in vielen Bereichen weiter optimiert werden, wodurch uns das Gehäuse voll überzeugen kann. Von außen sind die Änderungen fast nur am etwas moderner gestalteten Top erkennbar, die meisten Optimierungen sind im Innenraum vorgenommen worden. Geblieben ist eine vollständige Dämmung, zwei sehr leise Lüfter und eine interne Lüftersteuerung. Optimiert wurde die Modularität des Gehäuses, da nun alle drei Käfige auf der rechten Innenaseite komplett entfernbar oder beliebig kombiniert verbaubar sind. Die Fronttür kann beim R5 zudem je nach Geschmack von links oder rechts geöffnet werden. Die beiden SSD-Plätze hinter dem Mainboardschlitten sind außerdem deutlich einfacher zu erreichen. Desweiteren wurden die schon damals modernen Anschlüsse im Top beibehalten, so dass sich das Define R5 im Vergleich zum Vorgänger in keinem Punkt verschlechtert hat.


Fractal Design Define R5

Die Befestigung der Komponenten geht grundsätzlich einfach von der Hand, es wird allerdings immer ein Werkzeug benötigt. Wenn also etwas an dem Gehäuse kritisiert werden kann, dann dass keine Schnellverschlüsse zur Verfügung stehen. Sollen Lüfter unter dem Top platziert werden, muss zudem selber für Staubfilter gesorgt werden.
Abgesehen von diesen minimalen Kritikpunkten ist das Fractal Design Define R5 ein nahezu perfektes Mittelklasse-Gehäuse, wodurch es folgerichtig unsere Auszeichnung als Hartware Top Product erhält.

Positiv
+ schlichtes Design und gute Verarbeitungsqualität
+ vorinstallierte Gehäusedämmung
+ Öffnungsrichtung der Tür wählbar
+ modulare Festplattenkäfige
+ Festplattenentkopplung
+ zwei sehr leise Lüfter im Lieferumfang
+ interne Lüftersteuerung (für bis zu drei Lüfter)
+ Anschlüsse im Top (HD-Audio, 2x USB 2.0, 2x USB 3.0)

Negativ
– keine Schnellverschlüsse


Hartware Top Product: Fractal Design Define R5

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.