Zusammenfassung: Microsofts Keynote auf der BUILD

Unter anderem Neues zur HoloLens, Microsoft Edge & Windows 10

Microsoft hat seine Keynote anlässlich der Entwicklerkonferenz BUILD 2015 abgehalten. Dabei hat CEO Satya Nadella mit weiteren Rednern aus dem Unternehmen eine breite Palette an Themen abgedeckt. Besonders spannend: Man will Apps für Google Android und das Apple iOS einfacher unter Windows 10 / Phone lauffähig machen. Auf Smartphones sollen die Apps in einem „Windows Security Container“ ausführbar sein. Weitere Details sollen in den nächsten Tagen folgen. Existierenden Android- und iOS-Code sollen Entwickler simpel rekompilieren können.

Anzeige

Diese Strategie soll besonders viele kleine und unkompliziert aufgebaute Apps rasch von den Plattformen Google Android und Apple iOS zu Windows bringen, ohne dass für Entwickler übermäßiger Aufwand entstehe. Große Teile der Keynote hat Microsoft allerdings auch trockenen Aussagen über die Zukunft der Cloud gewidmet, die sich eher an Geschäfts- als an Privatkunden richten. Zusätzlich will Microsoft den „Windows Store for Business“ etablieren.

Interessant ist die Präsentation der Virtual-Reality-Brille HoloLens, die sich unter Windows 10 verwenden lässt. Als Anwendungsszenario nennt Microsoft etwa 3D-Modelle von Gebäude-Entwürfen, welche Architekten virtuell gemeinsam durchgehen könnten.

„Continuum for Phone“ dagegen soll Smartphones mit Windows 10 erlauben quasi wie PCs zu funktionieren. Microsoft zeigt, wie ein Gerät mit einem Dock an einen Monitor und eine Bluetooth-Tastatur angekoppelt wird und als PC-Ersatz dient. Auf der Keynote klappt dies erstaunlich gut. Ergänzend hat Microsoft auch den offiziellen Namen seines neuen Browsers enthüllt: Früher bekannt als „Project Spartan“ wird das Programm offiziell „Microsoft Edge“ heißen, was eher an ein Tablet oder dergleichen denken lässt. Microsoft integriert in den Nachfolger des Internet Explorers auch direkt Erweiterungen für etwa Reddit und Pininterest.

Weiterhin haben sich die Berichte zu einem optisch mit neuen Effekten versehenem Startmenü bewahrheitet. Zudem breitet sich die Sprachassistentin Cortana auf den Lockscreen aus und kann per Befehl Chats starten und das Web abgrasen. Weitere Auszüge aus der Keynote Microsofts zur BUILD 2015 finden sich in folgenden Videos:

Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.