HTC U11 legt offenbar starken Start hin

Verkaufszahlen seien bisher besser als bei HTC One M9 und 10

Der Hersteller HTC ist in den vergangenen Jahren immer weiter in die Krise geraten. Stand das Unternehmen aus Taiwan ursprünglich für einen der wichtigsten und erfolgreichsten Hersteller von Smartphones, so haben HTC mittlerweile Huawei, Honor, LG und Co. den Rang als größte Samsung-Konkurrenten abgenommen. Laut einem Sprecher des Unternehmens gerate man mit dem HTC U11 aber wieder auf Kurs. Demnach seien die Verkaufszahlen des aktuellen Flaggschiffs bisher stärker als in den vergangenen Jahren bei den HTC One M9 und 10.

Anzeige

Leider veröffentlichte HTC zum U11 noch keine Verkaufszahlen, so dass man sich auf die vagen Erfolgsmeldungen zunächst in dieser Form verlassen muss. Das HTC U11 besitzt einen Bildschirm mit 5,5 Zoll Diagonale und 2560×1440 Bildpunkten (QuadHD). Im Inneren stecken ein Qualcomm Snapdragon 835, 4 bzw. 6 GByte RAM und 64 bzw. 128 GByte Speicherplatz – erweiterbar via microSD. Außerdem sind ein Fingerabdruckscanner und Kameras mit jeweils 12 (Rückseite) bzw. 16 Megapixeln (Vorderseite) an Bord.

In Deutschland kostet das HTC U11 aktuell 749 Euro und ist seit Mai erhältlich.

Quelle: FocusTaiwan

André Westphal

Redakteur

1 Antwort

  1. Stefan sagt:

    in dem Artikel hat sich ein Fehler eingeschlichen. HTC hat in der Rückseiten Cam keine 12 Megapixel, sondern 12 Ultrapixel. Nur dir Frontkamera besitzt Megapixel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.