GeForce GTX 1070 Ti ist offiziell

Zahlreiche Modelle vorgestellt, aber ohne Übertaktung ab Werk

Wie erwartet hat Nvidia gestern die GeForce GTX 1070 Ti angekündigt. Überraschungen gab es prinzipiell keine mehr, die Spezifikationen waren bereits bekannt und dass es keine ab Werk übertakteten GTX 1070 Ti der verschiedenen Hersteller geben wird, war ebenfalls durchgesickert, allerdings fällt der Preis etwas höher aus als gedacht.

Anzeige

Außerdem scheint es doch eine „Founders Edition“ zu geben, zumindest in Nordamerika (siehe Bild).
Nvidia setzt den empfohlenen Verkaufspreis für die GeForce GTX 1070 Ti bei 469 Euro an. Das ist nur etwas weniger als die hierzulande günstigste derzeit erhältliche GeForce GTX 1080, die online bereits ab 479 Euro erhältlich ist. Da die neue GTX 1070 Ti aber erst ab nächste Woche erhältlich sein wird, dürfte sich preislich hier noch etwas tun.

Nvidia empfiehlt die GTX 1070 Ti allen Anwendern einer GeForce GTX 970, denn die neue Grafikkarte die doppelte Performance bringen im Vergleich zum mittlerweile über drei Jahre alten Modell.

Benchmarks mit Intel Core i7-5960X, 16GB DDR4-RAM, X99 Mainboard

Außerdem betont Nvidia, dass die „GeForce GTX 1070 Ti für alle Spieler noch genug zusätzlichen Raum zum Übertakten bietet, um ihre Lieblingsspiele optimal auszureizen.“ Gleichzeitig kommen aber wie erwartet keine GTX 1070 Ti der Nvidia-Partner auf den Markt, die bereits ab Werk übertaktet sind. Alle kommen mit einem Basistakt von 1607 MHz und einem Boost-Takt von 1683 MHz. Aber „die Modelle der NVIDIA-GeForce-Partner erlauben es Gamern durch leistungsfähige Kühlsysteme und Netzteile die Karten weit über den Standard-Spezifikationen zu betreiben und die Leistung nochmals deutlich zu erhöhen„, so Nvidia. Übertaktung bleibt also komplett dem Anwender überlassen.

Hersteller wie ASUS, MSI & Co. können sich also nur durch ihre Kühllösungen und vielleicht Preise voneinander absetzen, aber einige vermarkten es etwas anders.
So gibt EVGA z.B. für seine normalen GTX 1070 Ti eine „Max. Power“ von 217 Watt an, aber für sein FTW2-Modell 235 Watt, um mehr Übertaktungsspielraum anzuzeigen.
Zotac hingegen gibt kein „Factory Overclocking“, sondern „Factory tested OC“ an. Bei der GTX 1070 Ti AMP! Extreme sollen z.B. 150 MHz mehr Chiptakt und 200 MHz mehr Speichertakt garantiert sein.

Die GeForce GTX 1070 Ti können ab sofort vorbestellt werden und sollen ab dem 2. November verfügbar sein.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.