Bericht: Intel senkt CPU-Preise um 10-15 %

Angeblich Core 8000 & 9000 CPUs bald billiger wegen AMD Ryzen 3000

In knapp zwei Wochen werden endlich die neuen Ryzen 3000 Prozessoren von AMD erhältlich sein und offenbar hat Intel seine Gegenmaßnahmen bereits eingeleitet. Nicht in Form neuer, eigener CPU-Modelle, sondern durch leichte Preissenkungen um 10 bis 15 Prozent bei den Intel Core Desktop-CPUs der letzten beiden Generationen.

Anzeige

Das berichten Quellen bei taiwanische Mainboard-Herstellern, die von Intel angeblich bereits vorab informiert wurden. Offiziell gilt moentan noch die Preisliste von Ende Mai, aber in Kürze sollen die Core Prozessoren der achten und neunten Generation (Coffee Lake plus Refresh) um mindestens 10 % und maximal bis zu 15 % billiger werden.

Wann genau diese Preissenkung vollzogen wird und welche Core i5, Core i7 und Core 9 davon betroffen sind, ist leider noch nicht bekannt, aber High-End Modelle wie z.B. ein Core i9-9900K könnten dann bis zu 70 Euro günstiger zu bekommen sein. AMD hatte diesen Prozessor als Vergleich zum Ryzen 9 3900X herangezogen, der mehr Kerne, einen höheren Basistakt, mehr internen Cache und Unterstützung von PCI Express 4.0 statt PCIe 3.0 zum fast gleichen Preis bieten soll (siehe Präsentation unten).
Sollte Intel nun aber den Preis für diesen und andere, von AMD als direkte Konkurrenten ausgemachte CPU-Modelle wie Core i7-9700K, Core i5-9600K oder Core i5-9400 senken, ergibt sich ein etwas anderes Bild, wenn auch die proklamierten Preissenkungen wohl weniger deutlich ausfallen als vielleicht von vielen erhofft.

AMD Ryzen 3000 Serie vs Intel

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.