Ryzen 3 2300X bald einzeln erhältlich

AMD Zen+ Quad-Core CPU war bislang PC-Herstellern vorbehalten

AMD hatte den Ryzen 3 2300X schon im September 2018 offiziell eingeführt, diesen allerdings lediglich PC-Herstellern für günstige Komplettsysteme zur Verfügung gestellt und nicht in den Einzelhandel gebracht. Nach einem Bericht aus Malaysia soll sich dies in Kürze aber ändern, so dass man diese 4-Kern-CPU bald auch einzeln als sogenannte „Boxed Version“ kaufen kann.

Anzeige

Der AMD Ryzen 3 2300X Prozessor kommt aus der zweiten Ryzen Generation sowie der 12-Nanometer-Fertigung und basiert auf der Zen+ Mikroarchitektur. Die vier CPU-Kerne besitzen einen Basistakt von 3,5 GHz und können im automatischen Turbomodus 4 GHz erreichen. SMT wird allerdings nicht unterstützt, so dass man bei vier Threads gleichzeitig bleibt.

Aktuell kann man den Ryzen 3 2300X lediglich bei eBay & Co. beziehen, aber die Preise dort sind mit rund 180 Euro definitiv zu hoch, denn einen Ryzen 5 3600 mit sechs physischen Kernen plus SMT kann man beim Händler seines Vertrauens schon für das gleiche Geld oder sogar etwas weniger bekommen. Prinzipiell müsste der Ryzen 3 2300X günstiger werden als der immer noch erhältliche Ryzen 5 1500X mit ebenfalls vier Kernen, aber plus SMT, und diesen kann man schon ab rund 110 Euro bekommen. Der direkte Vorgänger des 2300X, der Ryzen 3 1300X mit fast den gleichen Spezifikationen und mitgeliefertem AMD Wraith Stealth Kühler liegt allerdings auch immer noch bei knapp 100 Euro.

AMD Wraith Stealth

Quelle: lowyat.net

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar