Corning bringt Gorilla Glass Victus

Neuer, noch kratzfesterer & bruchsicherer Bildschirmschutz

Besitzer höherwertiger Handys werden es in der Tasche tragen: Corning Gorilla Glass als Schutz des Smartphone-Displays – Standard bei den meisten Handys heutzutage. Nun hat die Firma Corning die nächste Generation von Gorilla Glass vorgestellt, erhöht aber nicht einfach die Nummer von 6 af 7, sondern hat einen eigenen Namen kreiert: „Gorilla Glass Victus“.

Anzeige

Gorilla Glass 6“ wurde vor ziemlich genau zwei Jahren vorgestellt – im Juli 2018 – und ebenfalls zwei Jahre nach dem dem Vorgänger „Gorilla Glass 5„. Gorilla Glass Victus soll nun nochmals eine Stufe härter sein mit „deutlichen Verbesserungen bei Stürzen und Kratzern“ – so der Hersteller.

Laut Corning kann ein Smartphone mit Gorilla Glass Victus Stürze aus 2 Metern Höhe problemlos und ohne Kratzer überstehen, während es bei Gorilla Glass 6 noch 1,6 Meter waren. Darüber hinaus soll auch die Haltbarkeit besser sein, denn Gorilla Glass Victus kann mindestens 20 Stürze aus einem Meter Höhe aushalten. Bei Gorilla Glass 6 war die Haltbarkeit bei lediglich 15 solcher Stürze garantiert, bevor erste Probleme auftreten könnten.

Es ist zwar noch nicht bekannt, welche Smartphones schon mit dem neuen Gorilla Glass Victus ausgestattet sein werden, aber in den nächsten Monaten wird es einige neue Modelle geben. Da wäre z.B. die Samsung Galaxy Note20 Serie im August und Samsung wurde von Corning auch als einer der ersten Nutzer von Gorilla Glass Victus genannt. Im September soll außerdem die nächste Generation vom Apple iPhone kommen und auch diese könnten die ersten Handys mit dem neuen Display-Schutzglas sein, aber im nächsten Jahr dürfte es sich weiter verbreiten – zumindest bei den High-End Smaetphones.

Quelle: Corning

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.