GeForce RTX 3080 Ti wohl erst Ende Februar

Dafür soll Nvidia GeForce RTX 3060 mit 12 GByte im Januar kommen

Gerüchte zur GeForce RTX 3080 Ti mit 20 statt 10 GByte Speicher als Antwort auf die AMD Radeon RX 6900 XT gab es bereits mehrfach, aber angeblich hat Nvidia die Einführung dieses Grafikkartenmodells etwas verschoben. Nun heißt es, dass sie erst Ende Februar erscheinen soll. Für Anfang Januar habe man dafür die GeForce RTX 3060 mit 12 GByte geplant.

Anzeige

Ursprünglich soll Nvidia die GeForce RTX 3080 Ti als Konter gegen die neuen „Big Navi“ Grafikkarten von AMD geplant haben, die alle mit mehr Speicher kommen als die bisherigen GeForce RTX 3070 und 3080, nämlich 16 statt 10 bzw. 8 GByte. Man erwartete deshalb eine höhere Gaming-Performance vor allem bei hohen Auflösungen wie 4K. Aber die Leistungsvorteile von Radeon RX 6900 XT und RX 6800 XT waren wohl weniger groß als von Nvidia befürchtet, so dass nun angeblich keine Eile bestehen soll mit der Einführung eines neuen GeForce ‚Ampere‘ Modells. Verschiedene Quellen berichten deshalb, dass die GeForce RTX 3080 Ti nach dem chinesischen Neujahrsfest (11.-16.2.) kommen soll, also in der zweiten Februarhälfte.

Nach bisherigem Informationsstannd soll die GeForce RTX 3080 Ti mit den Chip-Details der 3090, aber der Speicheranbindung der 3080 erscheinen. Damit soll sie also auf dem GA102 Grafikchip mit 10.496 CUDA-Kernen bzw. Shader-Einheiten basieren (wie die RTX 3090), der aber über eine 320 statt 384 bit Speicherschnittstelle verfügt (wie die RTX 3080) und dabei mit 20 statt 10 oder 24 GByte GDDR6X ausgestattet ist. Preislich geht man von 999 US-Dollar für die GeForce RTX 3080 Ti aus, also dem gleichen Preis wie die AMD Radeon RX 6900 XT.

Außerdem wird berichtet, dass Nvidia in der Zwischenzeit noch ein weiteres Modell seiner GeForce ‚Ampere‘ Serie bringen wird, nämlich die GeForce RTX 3060 (ohne Ti). Im Gegensatz zur bereits seit Anfang diesen Monats erhältlichen GeForce RTX 3060 Ti mit 8 GByte GDDR6-Speicher an einer 256 bit breiten Speicherschnittstelle soll die neue GeForce RTX 3060 mit 12 GByte kommen, wobei das RAM-Interface auf 192 bit und auch die Anzahl der CUDA-Kerne bzw. Shader-Einheiten heruntergeschnitten wird. Grund ist, dass die GeForce RTX 3060 auf dem GA106 Chip basieren soll, während GeForce RTX 3060 Ti und auch GeForce RTX 3070 den größeren GA104 verwenden. Die Spezifikationen des GA106 Grafikchips sind noch ziemlich unklar, aber man darf wohl von 3840 CUDA-Kernen ausgehen – deutlich weniger als die 4864 CUDA-Kerne der GeForce RTX 3060 Ti.

Die GeForce RTX 3060 mit 12 GByte soll zur traditionellen CES in Nordamerika Anfang nächsten Monats vorgestellt werden und gegen Ende Januar erhältlich sein. Damit ist sie wohl ein direkter Konter auf die Radeon RX 6700 und RX 6700 XT von AMD, die ebenfalls im Januar erwartet werden.

Darüber hinaus soll auch noch eine GeForce RTX 3060 mit 6 statt 12 GByte kommen, die zwar ebenfalls den GA106 Chip nutzt, aber weiter beschnitten sein soll. Hier rechnet man mit 3584 statt 3840 CUDA-Kernen. Eigentlich hätte diese 6-GByte-Grafikkarte als GeForce RTX 3050 Ti erscheinen sollen, aber offenbar hat sich Nvidia anders entschieden. Wann die GeForce RTX 3060 mit 6 GByte kommt, ist noch unklar.

Nvidia GeForce RTX 30 Serie (Stand: 16.12.2020)
GeForce RTX 3090 RTX 3080 Ti RTX 3080 RTX 3070 RTX 3060 Ti RTX 3060 12GB RTX 3060 6GB
Architektur Ampere
Grafikchip GA102-300 GA102-250 GA102-200 GA104-300 GA104-200 GA106-400 GA106-300
Transistoren 28,3 Mrd. 28,3 Mrd. 28,3 Mrd. 17,4 Mrd. 17,4 Mrd. ? ?
Fertigung Samsung 8 nm
CUDA-Kerne 10.496 10.496 8704 5888 4864 3840 3584
Tensor-Kerne 328 328 272 184 152
RT-Kerne 82 82 68 46 38 ~32 ~28
Basistakt 1395 MHz ? 1440 MHz 1500 MHz 1410 MHz ? ?
Boost-Takt 1695 MHz 1635 MHz 1710 MHz 1725 MHz 1665 MHz ? ?
Speicher 24 GByte GDDR6X 20 GByte GDDR6X 10 GByte GDDR6X 8 GByte GDDR6 8 GByte GDDR6 12 GByte GDDR6 6 GByte GDDR6
RAM-Interface 384 bit 320 bit 320 bit 256 bit 256 bit 192 bit 192 bit
RAM-Takt 19,5 Gbit/s 19 Gbit/s 19 Gbit/s 14 Gbit/s 14 Gbit/s 16 Gbit/s 14 Gbit/s
Bandbreite 936 GByte/s 760 GByte/s 760 GByte/s 448 GByte/s 448 GByte/s 384 GByte/s 336 GByte/s
TGP 350 Watt 320 Watt 320 Watt 220 Watt 200 Watt ~170 Watt ~130 Watt
Preis 1499 Euro ~999 Euro 699 Euro 499 Euro 399 Euro ? ?
Erhältlich 24.9.2020 Feb.? 17.9.2020 15.10.2020 1.12.2020 Jan.? ?

Quelle: igorslab.de

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.