Fractal Meshify 2 Compact Gehäuse im Test

Optimierter Nachfolger des beliebten Meshify C für knapp 100 Euro

Anzeige

Mit dem Fractal Meshify 2 Compact testen wir nach knapp dreieinhalb Jahre den Nachfolger des beliebten Meshify C. Das Grunddesign wurde beibehalten, aber an vielen Stellen wurde weiter optimiert oder modernisiert.

Das Gehäuse ist weiterhin auf Effizienz und Flexibilität ausgelegt, was durch das vollständig entfernbare Top und den Platz für längere Grafikkarten deutlich wird. Das Kabelmanagement wurde ebenfalls verbessert und auch ein moderner USB-C Anschluss im Top hinzugefügt.

Wir werden im nachfolgenden Test neben den üblichen Kriterien daher vor allem auf die Verbesserungen und Neuerungen des Gehäuses eingehen.

Fractal Meshify 2 Compact

Lieferumfang

Wie bei Fractal üblich liegt eine sehr ausführliche Anleitung bei, die die Eigenschaften und die Einbaumöglichkeiten mit vielen Bildern und Hinweistexten erläutert. Vorhanden sind außerdem ein Putztuch, einige Einwegkabelbindern sowie einzeln verpackte Schrauben für den Einbau der Hardware.

Lieferumfang


Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.