Offizielle Infos zum GeForce2 Pro

Neuer Grafikchip wird voraussichtlich nächste Woche vorgestellt

PC Rave hat dieses Dokument (PDF, 273 KB) offenbar als erster auf nVidias Website gefunden, in dem der Grafikchip GeForce2 Pro von nVidia marketing-mäßig angepriesen wird. Wir hatten ja schon vor einiger Zeit über einen solchen Chip spekuliert, da er in den neuen Referenztreibern von nVidia erwähnt wird.

Anzeige
Viele technische Infos kann man dem Dokument nicht entnehmen, aber da die Texel-Füllrate wie beim GeForce2 GTS mit 1600 MTexel/s angegeben wird, dürfen wir ebenfalls mit 200 MHz Chiptakt rechnen. Zur Speicherausstattung wird nur gesagt, dass es bis zu 128 MB DDR RAM sein können. Nach dem Beispiel-Layout einer GeForce2 Pro Grafikkarte zu urteilen, können diese auch mit der TwinView-Technologie ausgestattet sein, die ähnlich wie DualHead von Matrox den gleichzeitigen Betrieb zweier Ausgabegeräte (Monitore, Flachbildschirme, Fernseher etc.) erlaubt.
Interessant ist das Datum, das im Dokument abgebildet ist: 18.9.2000. Das lässt darauf schließen, dass der GeForce2 Pro an diesem Tag, also Montag nächster Woche, offiziell vorgestellt wird.

Nur am Rande:
Der in dem Dokument aufgeführte Vergleich des nVidia GeForce2 Pro mit der Konkurrenz behauptet, dass die ATI Radeon Grafikkarten ebenfalls AGP 4x mit Fast Writes unterstützen. Dies ist aber nicht ganz korrekt, wie Rage3D neulich recherchiert hat. ATI hat in einer eMail an Rage3D klargestellt, dass die Radeon-Karten AGP Fast Writes NICHT unterstützen. Angeblich würde dieses Feature keine Performanceverbesserungen in den heutigen Applikation bringen und in manchen Systemen sogar zu zu Leistungseinbußen führen.

Quelle: nV News

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.