ASUS V8200 Deluxe

Anzeige

Einleitung

Wenn man von einem Hersteller eine breit gestreute Produktpalette erwartet, die selbst die ausgefallendsten Wünsche erfüllt, dann ist das ASUS. Seit jeher hat man zig verschiedene Versionen seiner Produkte, insbesondere der Grafikkarten, im Programm. Diese unterscheiden sich nicht nur in der Größe des Speichers, sondern auch in Punkto Videofeatures und Ausstattung voneinander. Dies soll auch bei der neusten Kartenserie, der V8200, so sein, auch wenn es aufgrund des kleinen Marktes für so hochpreisige Karten dieses Mal nur zwei verschiedene Versionen gibt. Wir bekamen von ASUS die V8200 Deluxe zugeschickt, wofür wir uns an dieser Stelle bedanken möchten.

Für den stolzen Preis von knapp 1000DM bekommt der Kunde mit ihr weit mehr als Standardkost. Chip- und Speichertakt werden von NVIDIA vorgegeben, alles andere liegt in den Händen der Hersteller. ASUS entwickelte im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern ein eigenes Kartendesign, u.a. um die vielen Anschlüße unterzubringen. So findet man am Slotblech gleich fünf Buchsen:

  • Klinkenstecker für 3D-Brille
  • TV-In (S-Video)
  • VGA
  • TV-Out (S-Video)
  • TV-Out (Composite)
ASUS V8200 Deluxe Slotblech

Für die Videofunktionen ist ein auf der Karte sitzender Chip von Philips zuständig.
Neben der Grafikkarte liegen noch ein S-Video- und ein Compositekabel in der Packung. Mit 1,50m sind beide sehr kurz geraten, hier hat ASUS an der falschen Stelle gespart. Für den Videoeingang liegt noch ein Adapterkabel von S-Video auf Composite bereit, der von vielen Herstellern ebenfalls aus Kostengründen eingespart wird.

Auch das Softwarepaket fiel sehr reichhaltig aus. Neben dem Ulead Videostudio 4.0 SE zur Videobearbeitung liegt noch ASUSDVD 2000 auf Basis von PowerDVD 2.55 für den DVD-Genuss am PC bei. Nicht unbedingt der beste erhältliche Player, für das sporadische Abspielen einer DVD sollte er jedoch genügen. Die Bildqualität lässt sich mit dem Tool 3Deep verbessern.
Der ursprünglich angedachte Nutzen von VideoLive Mail 4 erschloss sich zumindest uns nicht. Mit Hilfe des Programms, eines Mikro und/oder einer Kamera kann man Sound- und Bildnachrichten aufnehmen, im Windows Media Format (WMF) speichern und dann per eMail versenden. Den Empfänger wird eine megabytegroße Datei im Postfach sicherlich freuen.
Zum Glück ist man jedoch nicht gezwungen, die erzeugten Dateien auch zu versenden. Als Konverter, um z.B. AVI Dateien in WMF umzuwandeln, ist das Programm nämlich durchaus zu gebrauchen. Theoretisch könnte man auch Sounddateien mit dem leistungsfähigen WMF-Codec komprimieren, leider kamen wir jedoch bei der Bitrate nicht über 64KBit hinaus. Aber ehrlich gesagt konnte zumindest ich keinen Unterschied zwischen einem 64Kbit WMF und einem 128KBit MP3 heraushören, so dass diese kleine Einschränkung den einen oder anderen nicht stören wird.

Etwas aus der Mode gekommen ist die Beilage von Spielen zu Grafikkarten. ASUS lässt diese Tradition zumindest bei den HighEnd-Karten wieder aufleben und legt gleich drei Spiele bei:
Bei Sacrifice handelt es sich um ein 3D-Echtzeitstrategiespiel, angereichert mit einigen Action- und RPG-Elementen. Nicht zuletzt wegen der guten Grafik konnte Shinys` Meisterwerk Anfang dieses Jahres Traumbewertungen absahnen.
Das etwas eigenwillige Actionspektakel Messiah machte zum einem wegen seiner atemberaubenden Grafik und zum anderen wegen der absolut übertrieben Gewaltdarstellung von sich reden.
Star Trek New Worlds wirkte für routinierte Strategen leider schon vor einem Jahr reichlich betagt. Etliche Designmängel und die kaum ausgenutzte Star-Trek-Lizenz machten dem lang verspäteten Titel schwer zu schaffen.

Neben der Deluxe Version existiert noch eine V8200 Pure mit gleichen technischen Daten aber fehlenden Videofunktionen. Auf die 3D-Brille muss man bei ihr ebenfalls verzichten.
Das Word Deluxe bezieht sich im Übrigen nicht nur auf die Ausstattung, auch das Design der Karte ist alles andere als gewöhnlich:
ASUS neuste Kartengeneration präsentiert sich mit edel schwarzer Platine, auf der erhaben ein großer, goldener Kühlkörper tront, unterstützt von zwei ebenfalls goldfarbenen Speicherkühlkörpern.


ASUS V8200 Deluxe
ASUS V8200 Deluxe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.