Cooler Master Musketeer 2 - Seite 3

Anzeige

Ausstattung Teil 2

Alle drei Tachos sind durch LEDs beleuchtbar. Insgesamt stehen beim Musketeer 2 hierfür ganze sieben verschiedene Farben zur Auswahl: rot, grün, blau, hellblau, gelb, weiß und rosa. Diese lassen sich über einen Knopf steuern, der wahlweise in einer PCI-Slotblende oder einem 3,5“ Laufwerkschacht untergebracht ist.

Knopf in 3,5″ Laufwerksblende Knopf in PCI-Blende

Beides legt Cooler Master bei und der User kann selbst wählen, welche Variante er vorzieht. Den Knopf in einer PCI-Slotblende unterzubringen macht insofern Sinn, als dass nicht jeder noch einen 3,5“ Laufwerksschacht frei zur Verfügung hat. Dennoch ist eine Platzierung an der Rückseite des Gehäuses mehr als unpraktisch und man wird sich danach mit Sicherheit überlegen, wie oft man nun die Farbe der Hintergrundbeleuchtung wechselt.
Auf der Rückseite des Gehäuses des Musketeer 2 befinden sich die Anschlüsse für die Verbindung mit den jeweiligen Geräten. Dazu gehören neben der Stromversorgung, die über das PC-Netzteil erfolgt, auch ein Audio Ein-/Ausgang und ein 2-Pin Festplattensteckereingang für die Festplattenaktivitätsanzeige. Alles ist übersichtlich gestaltet worden und die einzelnen Anschlüsse sind sogar beschriftet. Ein Anschluss des Gerätes ist somit fast ohne Bedienungsanleitung möglich.
Um einen Blick ins Innere des Coolermaster 2 zu werfen, entfernten wir den Gehäusedeckel:

Blick ins Innere

Im Innenraum bot sich uns ein Bild, wie wir es bereits vom Cooler Master Musketeer 1 kannten: Sonderlich platzsparend wurde nicht gearbeitet. Allerdings ist dies auch nicht wirklich notwendig, da Coolermaster ein 5,25“ Laufwerk erschaffen wollte und keine deutlich kleinere 3,5“-Variante.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.