AMDs Zukunftspläne

Prozessoren mit vier Kernen ab 2007, 45 nm Fertigung 2008?

Prozessorhersteller AMD gibt aktuell in San Jose seine Zukunftspläne bekannt. So will das Unternehmen 2007 die ersten Opteron CPUs mit vier Kernen auf den Markt bringen.

Anzeige
Im gleichen Jahr ist auch der Umstieg auf DDR3-RAM, der Einsatz von so genannten „Fully Buffered DIMMs“ und die Integrierung eines „Shared L3-Caches“ für die Multikern-Prozessoren geplant. Vorerst wird jedoch im Frühjahr nächsten Jahres erst einmal der Umstieg auf DDR2-Speicher mit dem neuen Sockel M2 erfolgen.

Weiterhin hat AMD Details über seine 65-Nanometer Produktion veröffentlicht. Diese ist bereits im Juni diesen Jahres in der Dresdner Fab36 angelaufen, so dass erste Prototypen fertiggestellt werden konnten. Mitte nächsten Jahres plant AMD, mit den Prozessoren in Serienproduktion gehen zu können.
Sehr weit in die Zukunft blickt das Unternehmen wenn es eine Fertigung im 45-Nanometer Prozess für 2008 ankündigt.
Ebenfalls betonte AMD, dass es die Zukunft mehr in multifunktionellen Prozessoren sieht als in reiner Rechenleistung.

Quelle: AMD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.