Lian Li PC-A71F Big Tower - Seite 4

Schwarzer, eleganter Big Tower mit vorinstallierter Dämmung für 230 Euro

Anzeige

Einbau

Beim Lian Li PC-A71F ist ein komplett werkzeugloser Einbau der Hardware möglich, wie es auch schon beim PC-K62 von Lancool der Fall war. Da beide Gehäuse vom selbern Hersteller stammen, überrascht dies allerdings wenig.
Das Mainboard wird mit Thumb Screws auf die schon vormontierten Mainboardabstandhalter geschraubt (im Test wurden normale Schrauben verwendet). Die Grafikkarte kann mit den sehr stabilen Schnellverschlüssen an der Rückwand fixiert werden. Wie man auf dem Bild gut erkennen kann, lassen sich auch deutlich größere Mainboards aus dem Serverbereich verbauen.


Eingebautes Mainboard und Schnellverschlüsse

Das Netzteil wird im unteren Bereich auf einer gummierten Halterung verbaut. Mit dem mitgelieferten Verschluss lässt es es sich ohne Werkzeug befestigen. Allerdings wird empfohlen, es beim Transport zusätzlich mit Schrauben zu fixieren. Das Netzteil kann mit dem Lüfter nach oben oder nach unten verbaut werden. Wegen der verbauten Dämmmatten hat es allerdings nur einen sehr geringen Abstand von einem Zemtimeter zum Boden, so dass es mit dem Lüfter nach oben verbaut werden sollte. Auch ohne Dämmschutz ist dies zu empfehlen, da im Gehäuseboden keine Lüftungsschlitze eingelassen wurden. Der breite Verschluss versperrt dann aber einen Teil des Netzteillüfters.


Werkzeugloser Netzteileinbau

Für den Festplatteneinbau müssen an jeder Festplatte vier Gummiringe und vier Schrauben befestigt werden. Diese Kombination kann dann entweder in den unteren rechten oder den oberen linken Käfig geschoben werden. Im unteren Käfig verhindert eine Schiene das Verrutschen der Festplatten. Im oberen Käfig ist die Befestigung etwas abgesenkt, sollte für den Transport aber trotzdem mit einer weiteren Schraube fixiert werden.
Ein Einbaurahmen für eine SSD ist nicht vorhanden.



Festplattenmonatage

Die Front muss für den Einbau optischer Laufwerke nicht entfernt werden. Die Frontblende wird von beiden Seiten aus ihrer Halterung gedrückt und dann nach vorne herausgeschoben. Das Laufwerk wird dann wie üblich durch die Front geschoben und mit dem Schnellverschluss befestigt.


Laufwerkseinbau

Das Zubehörteil für ein besseres Kabelmanagement kann wegen der verbauten Dämmmatten nicht angebracht werden. Auch sonst bieten sich nicht viele Versteckmöglichkeiten der Kabel an.


Komplettansicht

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.