Xigmatek Midgard II Gehäuse - Seite 3

Gut verarbeiteter Midi-Tower mit HDD-Dockingstation & Lüftersteuerung

Anzeige

Äußerlichkeiten – Fortsetzung

Der Deckel des Xigmatek Midgard II verfügt ebenfalls über die lederartige Struktur der Front. Ein gut bestücktes I/O-Panel sowie eine HDD-Docking-Station für 3,5“- und 2,5“-SATA-Laufwerke gehören ebenso dazu.
Das I/O-Panel bietet folgende Anschlussmöglichkeiten: 1x Power-Taste, 1x Reset-Taste, 2x USB 2.0, 1x USB 3.0, 1x Audio-In, 1x Audio-Out, 1x Power-LED und 1x HDD-LED.
Das I/O-Panel ist nicht mit dem Deckel mechanisch verbunden, sondern direkt am Stahlrahmen des Gehäuses verschraubt und behindert somit nicht die Demontage des Deckels.


I/O-Panel des Xigmatek Midgard II – mit und ohne Deckel

Im hinteren Bereich des Deckels finden wir eine größere Fläche, in die ein Lochblech eingelassen wurde. Darunter können wahlweise zwei 120-mm- bzw. 140-mm-Lüfter oder ein Single- bzw. Dual-Radiator verbaut werden. Auch hier sind die Lüfter etwas tiefer gelegt und lassen sich mit den beiliegenden Kreuzschlitzlüfterschrauben fixieren.
Der Deckel lässt sich ebenso wie die Front problemlos demontieren, da auch hier – wie bei der Front – das Schnapp-Prinzip zum Einsatz kommt. Vor der Demontage des Deckels muss jedoch die Front abgenommen werden, da diese mit dem Deckel verbunden ist.


Gehäuse-Oberseite des Xigmatek Midgard II mit und ohne Deckel

Die Gehäuseunterseite des Xigmatek Midgard II bietet neben den vier Gummifüßen noch zwei Öffnungen mit Staubfiltern für das Netzteil und einen zusätzlichen 120-mm-Lüfter.


Gehäuse-Unterseite des Xigmatek Midgard II

Die beiden Seitenteile des Xigmatek Midgard II sind in matt-schwarzem Stahlblech gehalten. Das linke Seitenteil bietet zusätzlich noch zwei Öffnungen für wahlweise zwei 120/140-mm-Lüfter.
Leider verzichtet Xigmatek bei den Lüfteröffnungen des Seitenteils auf Staubfilter, aber an dieser Stelle werden die Lüfter meistens ausblasend montiert und dann werden keine Staubfilter benötigt.


Linkes und rechtes Seitenteil des Xigmatek Midgard II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.