Samsung Galaxy S III - Seite 7

Der neue König der Android-Smartphones?

Anzeige

Fazit

Zwischen dem Hype um den 4-Kern-Prozessor und den Unkenrufen um das PenTile-Display entdeckt man als objektiver Kunde ein tolles, wenn auch nicht perfektes Smartphone. Das Samsung Galaxy S III hat eindeutige Makel – dazu zählen das billig wirkende Gehäuse (das allerdings zum geringen Gewicht des Geräts führt) und die aktuell völlig unbrauchbare Sprachsteuerung S Voice – aber auch viele Pluspunkte wie das große, hochwertige Display und die enorme Leistungsfähigkeit. Auch bei der Benutzerfreundlichkeit hat Samsung mit seiner neuen TouchWiz-Version Fortschritte gemacht und lässt im Multimedia-Bereich sowieso keinerlei Wünsche offen. Die Entscheidung für einen vergleichsweise großen Akku mit 2100 mAh erweist sich als Glücksgriff. Nutzt man wie wir den natürlichen Modus und stellt die Helligkeit moderat ein, sind Laufzeiten von zwei Tagen durchaus realistisch. Obwohl die Kamera, schaut man nur auf die Megapixel, zunächst kein großer Fortschritt zum S II zu sein scheint, punktet sie mit einem überlegenen Sensor und sehr guter Fotoqualität. Neue Funktionen wie die Serienbildaufnahme und der stark verbesserte Autofokus heben das Niveau der aufgenommenen Bilder deutlich über das des S II. In Benchmarks platziert sich das S III ohnehin – bis auf HTC One X bzw. XL – allein an der Spitze.


Galaxy S III & Karton

Abschließend gesehen ist das Galaxy S III verdientermaßen Samsungs neues Flaggschiff und lässt Vorgängermodelle wie das Nexus, das Note und das S II in fast allen Belangen hinter sich. Im direkten Vergleich mit dem HTC One X wiederum fällt die Entscheidung schwerer: Das One X ist ganz klar besser verarbeitet und bietet von vornherein 32 GByte Speicherplatz – bei geringerem Verkaufspreis. Außerdem kommt hier ein echtes RGB-Pixel-Layout für das Display zum Einsatz. Das S III dagegen bietet einen wechselbaren Akku, einen microSD-Kartenslot und in den meisten Fällen etwas mehr Leistung. Am Ende sollte also der persönliche Geschmack den Ausschlag geben, denn das perfekte Android-Smartphone, so muss man abseits des Hype zugeben, ist auch das Samsung Galaxy S III nicht geworden. Dennoch legt Samsung die Messlatte für alle weiteren Modelle des Jahres 2012 sehr hoch. Wer also nach einem nahezu perfekten Multimedia-Begleiter für unterwegs sucht und über die Mängel beim Gehäuse hinwegsehen kann, trifft mit dem S3 definitiv eine erstklassige Wahl. Aus diesen Gründen hat sich das Samsung Galaxy S III die Auszeichnung als Hartware Top Product verdient.


Hartware Top Product: Samsung Galaxy S III

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.