Händler listen AMDs Desktop-Richland

Preissenkungen für Trinity-APUs

Europäische Händler listen bereits zum Teil AMDs kommende Prozessoren der Reihe Richland für Desktop-PCs. Der AMD A4-4000 für das Einstiegssegment ist bereits im Verkauf. Neu ist etwa der A6-6400K als Black Edition für 69 Euro. Diese APU verfügt über zwei Kerne, 3,9 GHz Takt sowie eine HD 8470D als Grafikkern mit 192 Shadern und 800 MHz Takt. Die Verlustleistung liegt bei 65 Watt (TDP). Zusätzlich führen Händler die Quad-Cores A8-6500 und A8-6600K Black Edition für je ca. 110 Euro.

Anzeige

Hinzu kommen noch die AMD A10-6800K bzw. A10-6700 mit ebenfalls je vier Kernen für 140 Euro. Um für die neuen Chips Platz zu schaffen, senkt AMD die Preise der Trinity-Prozessoren je nach Modell um 5 bis 15 %. Somit bietet AMD mittlerweile einen sehr günstigen Einstiegspreis in seine FM2-Plattform – denn auch Mainboards mit diesem Sockel starten preislich bereits bei etwa 40 Euro.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.