Sony Playstation 4 führt Next Generation an

Verkaufszahlen im Januar deutlich höher als bei der Xbox One

Laut aktuellen Berichten der Marktforscher der NPD Group hat sich die Sony Playstation 4 im Januar 2014 in den USA fast doppelt so häufig verkauft wie die Microsoft Xbox One. Allerdings gibt es weiterhin Lieferengpässe bei der bereits im November 2013 erschienenen Next-Generation-Konsole. Während die Einnahmen bei den Hardware-Verkaufen im Januar 2014 im Vergleich mit dem gleichen Zeitraum 2013 gestiegen sind, sieht es bei den Software-Verkäufen schlechter aus. So sanken die Einnahmen durch Spieleverkäufe um etwa 26 %.

Anzeige

Laut der NPD Group fehlten starke Games-Veröffentlichungen im Januar 2014. Zudem seien letztes Jahr im Januar mit „Ni No Kuni: Wrath of the White Witch“ und „DMC: Devil May Cry“ zwei besonders erfolgreiche Titel ins Rennen gegangen. Dieses Jahr tat sich dagegen kaum etwas, so dass die plattformübergreifenden Top 5 der meistverkauften Spiele in den USA sich altbacken lesen:

1. „Call of Duty: Ghosts“
2. „NBA 2K14“
3. „Battlefield 4“
4. Assassin’s Creed IV: Black Flag“
5. „Grand Theft Auto V“

Quelle: VG247

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.